Verlegerverband:Döpfner geht, ein Dreigestirn folgt

Lesezeit: 4 min

Verlegerverband: Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner eröffnet zum letzten Mal den BDZV-Kongress als Präsident. Trotz aller Kritik an seiner Person wird er hier beklatscht.

Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner eröffnet zum letzten Mal den BDZV-Kongress als Präsident. Trotz aller Kritik an seiner Person wird er hier beklatscht.

(Foto: Jörg Carstensen/dpa)

Mathias Döpfner hat seinen letzten Auftritt beim Kongress der Zeitungsverleger. Die Branche hat klare Forderungen an die Politik: Sie will ARD und ZDF finanziell beschnitten sehen.

Von Anna Ernst

Das Klatschen will kein Ende nehmen, nachdem Mathias Döpfner seine letzte Rede als Präsident des BDZV Verlegerverbandes gehalten hat. Über Freiheit und Pressefreiheit durfte er sprechen, das diesjährige Motto für den Kongress der Verleger in Berlin. Der Springer-Geschäftsführer genießt den Applaus. Er setzt sich. Und steht wieder auf, als der Saal, gefüllt mit den Inhabern und Geschäftsführern kleinerer und größerer Zeitungen, nicht aufhört zu klatschen. Döpfner deutet eine Verbeugung in Richtung des Publikums an, das in diesem Moment einen Mann feiert, der längst auch jenseits des Atlantiks für negative Schlagzeilen gesorgt hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
"Die vierte Gewalt"
Die möchten reden
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB