Jan Böhmermann:"Wie konnten die letzten zehn Jahre eigentlich passieren?"

Jan Böhmermann

"Ich habe auch Menschen persönlich verletzt": Jan Böhmermann.

(Foto: Arian Henning & Maximilian Baier)

Für Jan Böhmermann ist Twitter die erste Quelle, mehr als zwei Millionen Menschen folgen ihm dort. Warum ihm diese Macht unheimlich ist, wie er mit dem Hass umgeht und wann er Nutzer blockiert.

Interview von Johanna Adorján

SZ: Am 16. Januar 2009 um 19.34 Uhr haben Sie zum ersten Mal getwittert. Ein Wort nur: "Hunger". Seither ist viel passiert, nicht zuletzt auf Ihrer Twitter-Timeline. Warum bringen Sie jetzt ein Buch mit einer Auswahl Ihrer 26 000 Tweets aus den vergangenen elf Jahren heraus?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bamberg, Deutschland 08. Februar 2021: Ein Kind sitzt an einem Küchentisch und löst Aufgaben in einem Schulheft. Auf dem
Unterricht in der Pandemie
Sollen Bayerns Schulen um jeden Preis aufbleiben?
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
RegierungserklâÄ°rung in der Hamburgischen B¸rgerschaft
Bundesregierung
Die heikle Suche nach dem richtigen Personal
neuanfang
Liebeskummer
"Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen"
Sarah Hallmann, Berlin
Schwerpunkt Wohnen
Braucht's wirklich so viel Küche?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB