Für den Roten Teppich durfte sich Tilda Swinton von der ermordeten Greisin wieder zurück verwandeln in die elfenhafte und zeitlose Ästhetin (hier im Interview), die sie ist. Auf der Pressekonferenz scherzte die Britin noch: So wie sie im Film aussehe, sehe sie inzwischen wirklich aus. Alles andere sei nur Make-up. Auf dem Roten Teppich goutierte sie es dann aber gar nicht, dass außer den Fans und Fotografen auch noch Kollege Edward Norton (rechts) so viele Bilder von ihr schießen wollte. Er spielt ebenfalls in dem Film mit, eine Art Nazi-Offizier mit ein bisschen Herz, sowie Jeff Goldblum (Mitte) einen ängstlichen Anwalt mit ein bisschen Katze. Grandios.

Bild: Johannes Eisele/Afp 11. Februar 2014, 17:362014-02-11 17:36:41 © SZ.de/rus/cag