Schongau:Krankenhaus Weilheim-Schongau erhält Schutzmasken-Spende

Der Krankenhausbetreiber in Weilheim-Schongau hat von drei Unternehmen insgesamt mehr als 1700 Schutzmasken als Spende erhalten. Wie das Krankenhaus am...

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Schongau (dpa/lby) - Der Krankenhausbetreiber in Weilheim-Schongau hat von drei Unternehmen insgesamt mehr als 1700 Schutzmasken als Spende erhalten. Wie das Krankenhaus am Dienstagnachmittag mitteilte, haben die Firmen unter anderem Mund- und Nasenschutzmasken sowie Atemschutzmasken der Typen FFP2 und FFP3 gespendet.

Die FFP2- und FFP3-Masken spielen bei der Eindämmung des Coronavirus eine wichtige Rolle, weil sie eine Übertragung von Bakterien und Viren verhindern können. Die FFP3-Masken werden zudem für besondere medizinische Maßnahmen benötigt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: