Corona-Pandemie:Was über die Omikron-Impfstoffe bekannt ist

Lesezeit: 4 min

Corona-Pandemie: Welche Spritze darf es sein? Bald sollen die ersten an Omikron angepassten Impfstoffe zur Verfügung stehen.

Welche Spritze darf es sein? Bald sollen die ersten an Omikron angepassten Impfstoffe zur Verfügung stehen.

(Foto: Eibner Europa/EXPA/Groder/imago images)

In wenigen Tagen könnten die ersten angepassten Vakzine auf den Markt kommen, andere sollen folgen. Ein Überblick über Wirksamkeit, Sicherheit und Verfügbarkeit.

Von Berit Uhlmann

Lange schon warten Fachleute auf Impfstoffe, die speziell gegen die Omikron-Varianten wirken. Nun könnte es schnell gehen. Die europäische Arzneimittelagentur EMA hat die ersten zwei Omikron-Impfstoffe am Donnerstag zur Zulassung empfohlen. Nach Einschätzung von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) könnte etwa einen Monat später ein weiteres angepasstes Vakzin auf den deutschen Markt kommen. Welche Impfstoffe also werden zur Auswahl stehen, wie wirkungsvoll sind sie? Ein Überblick.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Herfried Münkler im Interview
"Die fetten Jahre sind vorbei"
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Zur SZ-Startseite