Zum SZ-Autorenverzeichnis
Portrait  Berit Uhlmann

Berit Uhlmann

  • Plattform X-Profil von Berit Uhlmann
  • E-Mail an Berit Uhlmann schreiben
Berit Uhlmann, schreibt als Redakteurin im Wissensressort vor allem über Gesundheitsthemen. Hat Public Health an der London School of Hygiene and Tropical Medicine sowie Germanistik und Romanistik in Bonn und Mailand studiert. Volontariat bei der Nachrichtenagentur ddp. Hält es für gesund, gut zu kochen und jeden Tag ein paar Seiten Literatur zu lesen.

Neueste Artikel

  • SZ PlusZerschlagung des RKI
    :"Es droht langfristiger Stillstand"

    Das Robert-Koch-Institut soll zugunsten eines neuen Präventionsinstituts zerschlagen werden. Die Mitarbeiter sehen sich mit vagen Ankündigungen, "Geheimniskrämerei" und Managersprech hingehalten.

    Von Berit Uhlmann
  • Orthopädische Erkrankungen
    :Wetterempfindlichkeit ist ein Mythos

    Spüren erkrankte Menschen tatsächlich Wetterumschwünge in ihren Muskeln oder Knochen? Eine große Analyse findet dafür keinen Beleg - mit einer Ausnahme.

    Von Berit Uhlmann
  • SZ PlusPandemie-Spätfolgen
    :Long Covid – was wir wissen und was nicht

    Was hat es mit dem langen Leiden an Corona auf sich? Ein Überblick über den Stand der Forschung und neue Ansätze in Diagnose und Behandlung.

    Von Werner Bartens, Christina Berndt, Berit Uhlmann
  • SZ PlusInfektionskrankheiten
    :Kann man zu viel impfen?

    Mit Einführung der Meningokokken-B-Impfung sollen die Kleinsten nun gegen 14 verschiedene Krankheiten immunisiert werden. Für manche Eltern stellt sich die Frage, ob das irgendwann zu viel wird. Was Fachleute sagen.

    Von Berit Uhlmann
  • SZ PlusDemenzforschung
    :Ist Alzheimer übertragbar?

    Patienten sollen sich über verunreinigte Hormonspritzen angesteckt haben. Der Beweis dafür steht noch aus. Dennoch raten Fachleute zur Vorsicht.

    Von Berit Uhlmann
  • SZ PlusGesundheitskioske
    :"Woher soll das ganze Personal kommen?"

    Karl Lauterbach möchte Deutschland mit Gesundheitskiosken ausstatten, die niederschwellig Hilfe anbieten sollen. Doch noch sind viele Fragen offen - mit Konsequenzen für bereits bestehende Einrichtungen.

    Von Berit Uhlmann
  • SZ PlusAktuelles Lexikon
    :Asteroid

    Was Berliner Nachtschwärmer am Wochenende am Himmel sahen.

    Von Berit Uhlmann
  • Medizin
    :Studie: Asylsuchende haben zu wenig Zugang zu Zahnbehandlungen

    Friedrich Merz behauptete unlängst, dass Asylsuchende sich die Zähne auf Kosten des Sozialsystems sanieren ließen. Nun zeigen Forscher, wie es wirklich um die Versorgung dieser Menschen steht.

    Von Berit Uhlmann
  • SZ PlusMedikamentenmangel
    :"Die Lage ist nirgendwo so dramatisch wie in Deutschland"

    Ein wichtiges HIV-Medikament ist knapp. Experten befürchten, dass sich deshalb wieder mehr Menschen infizieren. Und das Problem sei zum Teil hausgemacht.

    Von Berit Uhlmann
  • SZ PlusMedizinische Forschung
    :Das macht 2024 Hoffnung für die Gesundheit

    Neue Mittel gegen Alzheimer, bessere Impfungen für Kleinkinder, eine Entscheidung über Ecstasy als Medikament: acht Entwicklungen, die im neuen Jahr zuversichtlich stimmen.

    Von Berit Uhlmann
  • SZ PlusDrogenpolitik
    :Legal kiffen: Die Gesundheit gewinnt kaum

    Seit fünf Jahren ist Cannabis in Kanada frei erhältlich. Die ersten Erfahrungen zeigen: Der Konsum unter Jugendlichen bleibt hoch. Was bedeutet das für Deutschland?

    Von Berit Uhlmann
  • SZ PlusKrankheitswelle
    :Wie es zu den vielen Lungenentzündungen in China kommt

    In China grassiert gerade ein Erreger, der vor allem Kinder krank macht. Die Staatsführung redet darüber aber nicht so gern. Sie weiß, warum.

    Von Lea Sahay und Berit Uhlmann
  • SZ PlusMeinungNeuseeland
    :Verheerendes Signal für den Nichtraucherschutz

    Junge Menschen sollten in Neuseeland keine Zigaretten mehr kaufen dürfen, so wollte das Land quasi rauchfrei werden. Daraus wird nun nichts - aus äußerst zweifelhaften Gründen.

    Kommentar von Berit Uhlmann
  • SZ PlusAids
    :HIV-Infektionen könnten früher erkannt werden - aber die Politik zaudert

    Noch immer erfahren viele Betroffene in Deutschland sehr spät, dass sie sich infiziert haben. Dabei ginge es besser, andere Länder machen es vor

    Von Berit Uhlmann
  • SZ PlusExklusivOzempic-Fälschungen
    :Auf der Spur der falschen Abnehmspritzen

    Ein Promi-Schönheitschirurg, eine Firma, die gar keine Genehmigung für den Medikamentenhandel hat, und mehr als 1000 mutmaßlich gefälschte Medikamentenpackungen, von denen jede Spur fehlt: Was bisher über die unechten Ozempic-Pens bekannt ist.

    Von Markus Grill, Lorenz Jeric, Nadia Kailuoli und Berit Uhlmann
  • China
    :WHO beunruhigt über Häufung unklarer Lungenentzündungen in China

    Aus dem Norden des Landes wird ein Anstieg von schweren Atemwegserkrankungen bei Kindern berichtet. Noch ist unklar, was dahintersteckt.

    Von Berit Uhlmann
  • SZ PlusAntibiotika-Resistenzen
    :"Eine erhebliche Gesundheitsgefahr"

    Mehr als 35 000 Menschen sterben jährlich EU-weit an Infektionen mit resistenten Bakterien. Vor allem ein Erreger breitet sich aktuell stark aus. Deutschland gehört zu den Ländern mit einer vergleichsweise hohen Sterblichkeit.

    Von Berit Uhlmann
  • SZ PlusÖffentliche Gesundheit
    :Wie 90 Tabak-Lobbyisten Behörden und Politiker beeinflussen

    Laut einem Bericht des Krebsforschungszentrums sind die Kontakte zwischen Tabakindustrie und Entscheidern alarmierend eng. In einem aktuellen Lobby-Bericht schneidet Deutschland miserabel ab - während ein Nachbarland weit vorne liegt.

    Von Berit Uhlmann