Wahlen - Berlin:Ex-Minister Friedrich trotz Einbußen mit Direktmandat

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hof (dpa/lby) - Ex-Bundesminister Hans-Peter Friedrich hat für die CSU erneut das Direktmandat im Wahlkreis Hof gewonnen - doch das Ergebnis fiel deutlich schlechter aus als vor vier Jahren. Der bisherige Vize-Präsident des Bundestags kam am Sonntag auf 41,2 Prozent der Erststimmen. 2017 hatte er noch 47 Prozent errungen. Friedrich gehört dem Parlament bereits seit 1998 an.

Bei den Zweitstimmen kam die CSU laut dem vorläufigen Endergebnis auf 33,2 Prozent. Zweitstärkste Kraft im Wahlkreis Hof wurde die SPD, danach folgte die AfD mit 11,8 Prozent der Erststimmen.

© dpa-infocom, dpa:210926-99-373036/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB