"Wenn einer gern in der Tonne liegt":Söders Hartz-IV-Äußerungen sind schwer erträglich

Lesezeit: 2 min

"Wenn einer gern in der Tonne liegt": "Wenn einer gern in der Tonne liegt und Diogenes spielt - gerne": Markus Söder beim Gillamoos in Abensberg.

"Wenn einer gern in der Tonne liegt und Diogenes spielt - gerne": Markus Söder beim Gillamoos in Abensberg.

(Foto: Armin Weigel/dpa)

Bayerns Ministerpräsident diffamiert in seiner Bierzelt-Rede am Gillamoos Arbeitslose - und stempelt so Millionen Menschen ab. Für den Landtagswahlkampf lässt das Schlimmes erahnen.

Kommentar von Thomas Balbierer

Bierzeltreden müssen krachen. Zwischen Blasmusik und klirrenden Masskrügen fallen politische Botschaften schnell mal unter den Biertisch, wenn sie mehr als einen Hauptsatz umfassen. Erprobte Politiker greifen daher gern zur eher schlichten Rhetorik. Im besten und zugleich seltensten Fall wird daraus ein unterhaltsames Polittheater. Im schlechtesten Fall driftet die Rede in Demagogie ab - so wie Markus Söders Gillamoos-Rede am Montag in Abensberg.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Happy little Asian girl drinking a glass of healthy homemade strawberry smoothie at home. She is excited with her hands raised and eyes closed while drinking her favourite smoothie. Healthy eating and healthy lifestyle concept; Immunsystem Geschlechter
Gesundheit
Warum das weibliche Immunsystem stärker ist als das männliche
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Esther Perel
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB