bedeckt München

K-Frage:Kann Markus Söder auch Deutschland?

Söder, Reiter und Huml bei Gesundheitsreferat, BEARBEITET FÜR DIE SZ

Bisher hat Markus Söder stets nur den weißblauen Mundschutz getragen. Schwarz-Rot-Gold stünde ihm nach Ansicht von vielen Parteifreunden aber auch gut.

(Foto: Peter Kneffel/dpa, Illustration: SZ)

Geht es nach den Umfragen, hat der bayerische Ministerpräsident beste Chancen, Kanzler zu werden. Aber wie sehen das die Funktionäre in den CDU-Landesverbänden? Über alte Rivalitäten und unerwartete Sympathiebekundungen.

Von Roman Deininger und Andreas Glas

Wenn es nach den Umfragen ginge, wäre die Sache längst klar - und CSU-Chef Markus Söder auf direktem Weg ins Kanzleramt. Vor einer guten Woche erst wieder: Laut ARD-Deutschlandtrend halten 52 Prozent der Bundesbürger und 73 Prozent der Unionsanhänger den bayerischen Ministerpräsidenten für einen guten Kanzlerkandidaten von CDU und CSU. Friedrich Merz liegt mit 27 beziehungsweise 45 Prozent schon ziemlich abgeschlagen auf Platz zwei. Doch der Unionskandidat wird natürlich nicht in Umfragen gewählt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mehrwertsteuer wird gesenkt
Handel
"20 Lebensmittel im Internet suchen, ist nicht wirklich bequem"
Post-Corona
Das Leben danach
Thoughtful stressed woman with a mess in her head
Familie und Partnerschaft
Das Monster in mir
Anja Kampmann
Danke, bleibe gern im Kalten
Camping Walchensee Pangerl
Tourismus
Die Urlaubsmacher vom Walchensee
Zur SZ-Startseite