Festspiele in Bayreuth:Wo ist Söder?

Lesezeit: 2 min

Festspiele in Bayreuth: Puuh, diese Festspiele! Nein, das würde Ministerpräsident Markus Söder so natürlich niemals sagen über die Wagner-Sause am Grünen Hügel, zu deren Eröffnung er mit seiner Frau Karin Baumüller-Söder erschien.

Puuh, diese Festspiele! Nein, das würde Ministerpräsident Markus Söder so natürlich niemals sagen über die Wagner-Sause am Grünen Hügel, zu deren Eröffnung er mit seiner Frau Karin Baumüller-Söder erschien.

(Foto: Andreas Gebert/REUTERS)

Der zweite Akt der "Tristan"-Premiere am Grünen Hügel beginnt, der bayerische Ministerpräsident aber, kein dezidierter Wagner-Fan, bleibt im Gasthaus. Erst im dritten Akt kommt er ins Festspielhaus zurück. Was war denn da los?

Glosse von Olaf Przybilla

Diesen Augenblick wird man nicht wieder vergessen. Bayreuth, Festspieleröffnung. Alle Wichtigen (und die paar nicht so Wichtigen) sind längst im Haus, die Türen haben sich geschlossen, auf dem schmalen Platz zwischen Festspielhaus und Festspielrestaurant, dort wo es die legendäre Festspielbratwurst zu kaufen gibt, breitet sich andächtige Stille aus. Da stehen nun nur noch die wirklich Unwichtigen. Und, äh, Moment, Herr Söder?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Geschichte der Mobilmachung
Putin, der Mann von gestern
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB