Zum SZ-Autorenverzeichnis
Portrait  Saladin Salem

Saladin Salem

  • E-Mail an Saladin Salem schreiben
Saladin Salem, geboren in Berlin, ist seit Juni 2023 Redaktionsvolontär der Süddeutschen Zeitung. Er studierte Transnationalen Journalismus an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und an der Sorbonne-Nouvelle in Paris. Anschließend arbeitete er von 2021 bis 2023 als Faktencheck-Redakteur für die Nachrichtenagentur AFP und berichtete über Desinformation im Netz.

Neueste Artikel

  • Arbeitskräfte im Landkreis
    :Jung, motiviert, geflüchtet

    In vielen Fällen setzen Betriebe im Landkreis Ebersberg auf die Beschäftigung von Geflüchteten. Dass es dabei nicht immer rund läuft, wissen die Arbeitgeber selbst am besten. Von Sprachdefiziten, Wohnungsnot und behördlichen Hindernissen.

    Von Saladin Salem
  • SZ PlusNordische Tattoo-Kunst
    :Odin auf der Haut

    Wer Victoria Wolter im „Walhalla Ink“ besucht, betritt kein gewöhnliches Tattoo-Studio. Die Kundschaft reist von weither an. Das Spezialgebiet der 33-Jährigen: Nordische Kunst und Wikinger-Motive.

    Von Saladin Salem und Peter Hinz-Rosin
  • SZ PlusRechtsextremismus im Landkreis
    :Hinter der Grenze des Sagbaren

    Der gesellschaftliche Diskurs verschiebt sich - das finden die Anhänger regionaler Bündnisse gegen Rechtsextremismus. Trotz starker Zivilgesellschaft kommt es auch in Ebersberg immer wieder zu Zwischenfällen.

    Von Saladin Salem
  • Aktion Zukunft+
    :CO₂-Ausgleich per Klick

    Seit Januar 2024 beteiligt sich der Landkreis Ebersberg an der Initiative "Aktion Zukunft+": Betriebe und Einzelpersonen können Zertifikate kaufen, mit dem Erlös werden Klimaschutzprojekte unterstützt. Wie läuft die Aktion bisher?

    Von Saladin Salem
  • IHK-Regionalausschuss
    :Bier, Kaffee, Huber

    Bei der jüngsten IHK-Sitzung im Landkreis Ebersberg kommt es zum Austausch mit dem Stimmkreisabgeordneten Thomas Huber. Viel Zeit für den Rest der Tagesordnung bleibt am Ende nicht.

    Von Saladin Salem
  • Dialog in Markt Schwaben
    :Setzt euch und lasst uns reden

    Markt Schwaben braucht respektvolle Begegnungen und Austausch - das findet jedenfalls "MS Miteinander". Zusammen mit dem Verein "Frühlingserwachen" hat die Initiative deshalb am Sonntag ein Dialogformat auf dem Marktplatz veranstaltet, mit großem Andrang.

    Von Saladin Salem
  • Gemeinderat Markt Schwaben
    :Michael Stolze hofft auf einen Kompromiss

    Der Markt Schwabener Bürgermeister bekräftigt die endgültige Entscheidung, sein Amt Ende Mai niederzulegen. Gleichzeitig berichtet er von neuen Gesprächen zur geplanten Flüchtlingsunterkunft am Ziegelstadel.

    Von Saladin Salem
  • Geflüchtete auf dem Arbeitsmarkt
    :Zwischen Integration und Personalmangel

    Tausende Menschen mit Fluchthintergrund sind in den Jobcentern der Landkreise Ebersberg, Freising, Erding und Dachau gemeldet. Arbeitgeber sollen nun aufgeklärt werden, wie diese Menschen ihre Betriebe verstärken können.

    Von Saladin Salem
  • SZ Plus14. Ebersberger Seelauf
    :Fit an der Startlinie

    Am 17. März machen sich Sportlerinnen und Sportler im Landkreis auf zum Ebersberger Seelauf. Anna Jansen, erfahrene Leichtathletin und Trainerin, weiß, worauf es bei dem Wettbewerb und in der Vorbereitung ankommt.

    Interview von Saladin Salem
  • Straßenausbau im Landkreis
    :Asphalt, so weit das Auge reicht

    Von Emmering bis Poing begutachtet der Ebersberger Stimmkreisabgeordnete Thomas Huber brüchige Straßen im Landkreis. Eine kleine Reisegruppe begleitet den CSU-Politiker beim Blick auf graue Flächen.

    Von Saladin Salem
  • Markt Schwaben
    :Reaktionen auf Stolze-Rücktritt

    Die Rücktrittsankündigung von Bürgermeister Michael Stolze kam wie aus dem Nichts. Unter den Mitgliedern des Gemeinderates hatte man nicht mit der Entscheidung gerechnet.

    Von Saladin Salem
  • Tourismus im Landkreis
    :Gästezahlen erholen sich langsam

    Das Bayerische Landesamt für Statistik zieht für das Tourismusjahr 2023 eine positive Bilanz. Auch im Landkreis Ebersberg geht es nach der Corona-Pandemie leicht bergauf. Zu Gast sind neben Reisenden mancherorts auch Arbeiter.

    Von Saladin Salem
  • Jugend debattiert
    :Nachwuchs im Wortgefecht

    Im Franz-Marc-Gymnasium in Markt Schwaben wetteifern Schülerinnen und Schüler um den Einzug ins Landesfinale von "Jugend debattiert". Unter den Gewinnern sind direkt mehrere Ebersberger.

    Von Saladin Salem
  • SZ PlusMeinungKommentar
    :Im Kampf gegen Windmühlen

    Ziegelstadel oder nicht: Dass die Flüchtlingsunterkunft kommt, steht fest. Anstatt sich darauf vorzubereiten, geht es weiter darum, Geflüchtete auf Abstand zu halten.

    Kommentar von Saladin Salem
  • Markt Schwaben
    :Der Bürgerentscheid ist vom Tisch

    Das Bürgerbegehren zur geplanten Flüchtlingsunterkunft Am Ziegelstadel wird in einer Gemeinderatssitzung für rechtlich unzulässig erklärt. Laut Bürgermeister Michael Stolze soll dies allerdings nicht als Scheitern der Initiative gewertet werden.

    Von Saladin Salem
  • SZ PlusSocial Media
    :Zwei Ebersberger auf der For-You-Page

    Mehr als 76 000 Menschen folgen Jonas und Leoni auf der Plattform Tiktok. Die beiden Ebersberger erreichen mit ihren Videos ein Millionenpublikum von München bis nach Saudi-Arabien.

    Von Saladin Salem
  • SZ PlusAmtsgericht Ebersberg
    :"Nicht weniger als eine menschliche Katastrophe"

    Als der Fahrer eines Porsche im November 2022 unter Drogeneinfluss einen Auffahrunfall im Landkreis verursacht, wird eine Mutter und Ehefrau aus dem Leben gerissen. Das Amtsgericht Ebersberg verhängt nun eine Haftstrafe gegen den Mann.

    Von Saladin Salem
  • SZ PlusAmtsgericht Ebersberg
    :Fahrlehrer auf der Anklagebank

    Vor Gericht muss sich ein ehemaliger Fahrlehrer zu Vorwürfen von sexueller Belästigung erklären. Ein eindeutiger Nachweis kommt im Verfahren allerdings nicht zutage, der Mann aus dem Landkreis Ebersberg soll nun eine Geldauflage erfüllen.

    Von Saladin Salem