bedeckt München 18°

Archiv für Ressort Wirtschaft - Juli 2014

1124 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

Lidl, Dieter Schwarz
Dieter Schwarz Der neue reichste Deutsche

Lidl-Gründer Dieter Schwarz besitzt mehr als 15 Milliarden Euro. Nach dem Tod des Aldi-Gründers Karl Albrecht hat er jetzt das meiste Geld im Land. Mit seinem Vorgänger eint ihn nicht nur das große Vermögen. Von Charlotte Theile

Finanzministerium Fiskus kassiert kräftig

Der Bund profitiert von der Umstellung der Kfz-Steuern und von der guten Entwicklung am Arbeitsmarkt. Auch die Umsatzsteuer zieht an, während die großen Unternehmen weniger zahlen. Von Guido Bohsem, Berlin

Sanierung des Staatshaushalts Wie Spanien heimlich eine Zwangssteuer für Sparer einführt

Verbal als "Steuerharmonisierung" getarnt, veröffentlicht während der Fußball-WM, pünktlich zum Start der Sommerferien: So heimlich wie möglich will Spanien als erstes EU-Land eine Zwangsabgabe auf Bankeinlagen einführen. Von Guido Bohsem, Thomas Urban, Markus Zydra, Madrid/Berlin/Frankfurt

Amazon, Jeff Bezos
Buchmarkt Amazon will ins Verlagsgeschäft

Neue Spekulationen um Amazon: Der Versandhändler plant den Verlag Simon & Schuster zu übernehmen. Tatsächlich aber geht es um mehr: um die Vorherrschaft auf dem Buchmarkt. Von Jörg Häntzschel

dpa_1489EE00295891E6
Antrag von Supermarktkette Real will Adler als DFB-Marke löschen lassen

Darf der Einzelhändler Real Fußmatten und Fan-Kleidung mit einem Adler verkaufen? Der Deutsche Fußballbund sagt: Nein, denn er hat das Symbol als Marke schützen lassen. Real will sie nun einfach abschaffen.

dpa_1489C600555C1930
Insolvente Verlagsgruppe Weltbild will noch mehr Filialen schließen

Exklusiv 20 bis 30 zusätzliche Filialen der insolventen Weltbild-Verlagsgruppe könnten vor dem Aus stehen - das geht aus internen Informationen hervor, die der SZ vorliegen. Womöglich hat der Insolvenzverwalter aber noch ein Ass im Ärmel. Von Stefan Mayr, Augsburg

80845364
Vermögen in Steueroasen Den Milliarden auf der Spur

Welchen Schaden richtet Schwarzgeld an? Der junge Ökonom Gabriel Zucman rechnet vor, was Steueroasen kosten - und präsentiert radikale Lösungen: Er fordert ein Grundbuch für Vermögen und Strafzölle gegen die Schweiz. Von Bastian Brinkmann

2014-06-04T101844Z_1729088924_GM1EA640V6201_RTRMADP_3_CHINA
Elektroschrott in China Friedhof der Kühlschränke

Sie leben von dem, was die Konsumgesellschaft wegwirft: Tausende Menschen in Pekings Vorort Dongxiaokou verwerten Elektroschrott. Sie schaden sich und der Umwelt. Peking schaut zu. Von Marcel Grzanna, Peking

Umdenken im Supermarkt Quengel-Zonen sind out

Immer mehr Supermärkte verbannen Süßigkeiten aus der Kassenzone. Das kommt bei Eltern gut an, aber profitieren auch die Unternehmen davon? Offenbar. Denn wer mit dem Zeitgeist geht, bleibt wettbewerbsfähig. Von Lea Hampel

Quartalszahlen von Apple Ein Igel, gehetzt von tausend Hasen

Bei der Vorstellung der Quartalszahlen von Apple bleibt Firmenboss Cook in Sachen Innovation vage; da können die Analysten mit ihren Fragen noch so viele Haken schlagen. Der gewiefte Igel spricht und schweigt zugleich. Dafür gibt es Hinweise auf ein Produkt namens "iTime". Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Federal Reserve Bank US-Aufsicht wirft Deutscher Bank Pfusch bei Buchführung vor

Deutschlands größte Bank nehme es mit der Buchführung nicht so genau, klagt die New Yorker Fed. Berichte würden missverständlich formuliert, handschriftlich nachgebessert und schlecht kontrolliert. Angeblich weiß der Konzern schon seit Jahren davon - und tat nichts.

Apple, Microsoft, Quartalszahlen
Quartalszahlen Apple stellt Microsoft in den Schatten

Das iPhone bleibt für Apple ein Verkaufsschlager und beschert dem kalifornischen Unternehmen im dritten Geschäftsquartal ein Gewinnplus. Das iPad bleibt ein Sorgenkind. Konkurrent Microsoft hingegen macht die Nokia-Übernahme zu schaffen.

Aldi, Karl Albrecht, Erbe
Karl Albrecht Wie der Aldi-Gründer sein Geld vor dem Staat schützte

Es ist der größte Nachlass in der Geschichte der Bundesrepublik: Der verstorbene Aldi-Gründer Karl Albrecht hinterlässt ein Multi-Milliarden-Vermögen. Der Fiskus hat davon nicht viel. Aber auch die Erben können das Geld nicht einfach verjubeln. Von Christoph Giesen und Claus Hulverscheidt, Berlin

dpa_1489EC0084176BE2
Bankrotte Windkraftfirma Prokon-Gründer Rodbertus entmachtet

Der Fall Prokon ist eine der spektakulärsten Pleiten, die Gläubigerversammlung die größte, die es im Land je gegeben hat. Die Anleger der Windkraftfirma stimmen für den Rettungsplan - der Insolvenzverwalter hat über den Gründer gesiegt. Von Kristina Läsker, Hamburg