bedeckt München
  • Detailansicht
  • Kompaktansicht

Archiv für Ressort Panorama - 2014

5000 Meldungen aus dem Ressort Panorama

dpa_148A1600A895AA5D
Prozess gegen Autobahnschützen Schüsse aus dem Nichts

Er zielte aus dem fahrenden Lkw, die linke Hand am Steuer, die rechte an der Pistole, mehr als 700 Mal. Vor Gericht muss sich der Autobahnschütze Michael K. nun wegen versuchten Mordes verantworten. Am ersten Verhandlungstag spricht er über seine diffuse Wut auf Ausländer. Von Hans Holzhaider, Würzburg

749183-01-07
Kampagne gegen Schlösser an Pariser Brücken Selfies im Namen der Liebe

Die historischen Brücken in Paris ächzen unter der Last tausender Vorhängeschlösser, die Verliebte als Zeichen ihrer Verbundenheit dort anbringen. Eigentlich wollte die Stadt den Brauch verbieten, doch jetzt glaubt sie, eine kreativere Lösung gefunden zu haben.

328A160020951227
Tötung eines schwarzen Teenagers in Missouri Warum starb Michael Brown?

Ein 18-jähriger Afroamerikaner wird von einem Polizisten auf offener Straße erschossen. War es wirklich Notwehr, wie die Polizei behauptet? Bürgerrechtler fordern die Einschaltung des FBI. Die Situation in dem Vorort von St. Louis droht außer Kontrolle zu geraten.

Prozess gegen Autobahnschützen in Würzburg Lkw-Fahrer weist Vorwurf des versuchten Mordes zurück

Er soll mehr als 700 Mal auf andere Lkw geschossen haben. Nun hat in Würzburg der Prozess gegen den Fernfahrer Michael K begonnen. Die Staatsanwaltschaft spricht von versuchtem Mord - doch der Angeklagte beteuert, nie in die Nähe der Führerhäuser gefeuert zu haben.

fluechtlinge
Flüchtlinge in Berlin Eine Festung in Europa

In Berlin-Kreuzberg durften Flüchtlinge eine leer stehende Schule bewohnen. Doch dann wurde ein junger Marokkaner von einem anderen Bewohner erstochen. Die Geschichte eines Dramas, das diesmal nicht vor Lampedusa spielt. Von Christoph Cadenbach

Schwächeanfall von Stefan Mross Scharf bis zum Umfallen

Da ging sogar Deutschlands bekanntestem Trompeter die Puste aus: Wegen einer extrem scharfen Currywurstsoße muss Stefan Mross seine Live-Sendung abbrechen.

dpa_148A1400CF1CB5DA
Til Schweiger Vom Quallentöter zum Wespenretter

Was macht der gelangweilte Star im Urlaub? Also dann, wenn das Yacht-Rumschippern nicht genug Entertainment bietet? Til Schweiger hat zwei kleine Quallen zermatscht. Die erhitzten Gemüter in den sozialen Netzwerken versucht er nun mit einem Video zu besänftigen.

dpa_148A1400C0B0F68C
Hessen Gewitter verwüstet Kurpark

Dutzende umgestürzte Bäume, etwa 50 zerstörte Autos: Über den Kurort Bad Schwalbach im Taunus ist eine Windhose hinweggefegt. Auch in Darmstadt und in der Region um Ludwigshafen gab es massive Unwetterschäden.

dpa_148A1400BAF22924
Wetter am Sonntagabend So lässt sich der "Supermond" betrachten

Himmelsbeobachter aufgepasst: Der Mond ist der Erde in der Nacht auf Montag besonders nah. In vielen Regionen Deutschlands spielt aber das Wetter nicht mit.

328A14004996B826
Gammys Eltern im TV-Interview "Kein Elternteil will einen Sohn mit Behinderung"

Sie werden beschuldigt, ihren mit Down-Syndrom geborenen Sohn bei seiner Leihmutter gelassen zu haben. Jetzt äußern sich Gammys australische Eltern erstmals in einem Interview. Auch die Vorstrafen des Vaters kommen zur Sprache.

Berlin Kriminelle kappen Glasfaserkabel - 160 000 Haushalte ohne Netz

Kein Telefon, Internet oder Fernsehen: In der Hauptstadt haben Kriminelle mehrere Glasfaserkabel durchtrennt und damit Zehntausende Berliner vom Netz abgeschnitten. Die Polizei ermittelt.

dpa_148A1000AB8804F2
Prozess gegen "Autobahn-Schützen" Rasende Wut

Es ist eine beispiellose Attentatserie, über die von Montag an in Würzburg vor Gericht verhandelt wird. Mehr als 700 Mal soll ein LKW-Fahrer auf deutschen Autobahnen andere Fahrzeuge beschossen haben - sein Motiv: Ärger über rücksichtslose Fahrer. Von Hans Holzhaider, Würzburg

Nahe Teheran Elf Menschen überleben Flugzeugabsturz in Iran

Beim Absturz eines Passagierflugzeugs nahe der iranischen Hauptstadt Teheran sind 37 Menschen ums Leben gekommen. Elf überlebten. Die Maschine war kurz nach dem Start in Schwierigkeiten geraten.

328A14003F308F84
Unfall Dutzende Tote bei Busunglück in Tibet

44 chinesische Touristen sind bei einem Verkehrsunfall in Tibet ums Leben gekommen. Ihr Bus stürzte zehn Meter in die Tiefe. Schuld soll das gefährliche Überholmanöver eines anderen Wagens gewesen sein.