bedeckt München

Archiv für Ressort Geld - Oktober 2019

18 Meldungen aus dem Ressort Geld

ETF_SPREN_2 Video
Geldanlage einfach erklärt So funktioniert das Sparen mit ETF

Video Passiv gemanagte Indexfonds sind auch für Einsteiger an der Börse geeignet. Sie haben viele Vorteile, aber auch Risiken. Worauf Anleger achten sollten. Videokolumne von Thomas Öchsner, Hennes Elbert und Sonja Salzburger

Mieterstrom Aus dem Schatten

Solarenergie vom Hausdach? Gibt es für Mieter meist nicht. Nur sehr wenige Vermieter versorgen ihre Bewohner bislang mit selbst erzeugtem Sonnenstrom. Das könnte sich bald ändern. Von Ralph Diermann

Mietrecht Zutritt verboten

Die Wohnung ist für den Vermieter tabu. Nur in bestimmten Fällen hat der Eigentümer das Recht, die Räume des Mieters zu betreten. Welche Regeln dafür gelten, haben die Gerichte entschieden. Von Andrea Nasemann

Energiegesetz Nur kleine Schritte

Die Klimapolitik der Bundesregierung bringt im Gebäudebereich wenig Neues. Die Standards für Neubauten bleiben unverändert. Von Ralph Diermann

Möbelkauf Weg von der Wiese

Einen Tisch oder ein Sofa kaufen? Das ist in Deutschland immer öfter auch in den Innenstädten möglich. Warum Ikea und andere Möbelhändler in die Zentren drängen. Von Sabine Richter

Berlin Alte Träume

Vorzeigebau des Westens, futuristisch, autogerecht: Das Internationale Congress Centrum in Berlin musste immer schon als Symbol herhalten. Nun wird der Bau saniert. Von Lars Klaaßen

wir_betriebssrente
Betriebliche Altersversorgung Finanzspritze fürs Alter

SZplus Eine betriebliche Altersversorgung steht Arbeitnehmern zu. Viele Angestellte wissen das nicht. Doch lohnt sich eine Betriebsrente, und worauf sollte man achten? Von Herbert Fromme und Kaja Adchayan, Köln

Wohnen in: Istanbul Balkon am Bosporus

Istanbul ist extrem gewachsen, Wohnungen sind knapp. Wer einen Ausblick auf das Wasser haben will, muss besonders viel bezahlen. Auch aus anderen Gründen ist es wichtig, wo man wohnt. Von Christiane Schlötzer

Untermiete Zimmer frei

Viele Mieter leben in großen Wohnungen. Warum also nicht einfach untervermieten? Rechtlich ist das oft kein Problem, denn der Eigentümer kann nur in bestimmen Fällen sein Veto einlegen. Von Berrit Gräber

Pop-up-Stores Heute da, morgen weg

Läden auf Zeit bieten Händlern eine Plattform, um neue Konzepte auszuprobieren. Online-Firmen testen den Verkauf in der realen Welt, Autokonzerne präsentieren sich in Stadtzentren. Manche wollen auch nur Ladenhüter loswerden. Von Stefan Weber

Bundesimmobilien Preis lass nach

Der Bund verkauft viele interessante Immobilien an Investoren und Kommunen - immer öfter mit Rabatt. Kommunen und Mieter profitieren davon. Von Ingrid Weidner

Transportwesen Blick nach unten

Weil Flächen rar sind, wollen Logistikunternehmen Städte untertunneln. Als Vorreiter gilt hier die Schweiz. Von Bärbel Brockmann

Gewerbeimmobilien Von Krise keine Spur

Ob Büro, Hotel oder Lagerhalle: Gewerbeimmobilien bleiben begehrt. Ein wesentlicher Grund für den anhaltenden Boom in der Branche sind die niedrigen Zinsen. Von Andreas Remien

Hotels Hauptsache hip

Noch nie wurden so viele Hotels gebaut wie in diesem Jahr. Ob Hängematte oder Roboter: Investoren setzen immer häufiger auch auf außergewöhnliche Konzepte - nicht alle kommen bei den Gästen auch an. Von Sabine Richter

Mikroapartments Bauen, bitte!

Ein Platz im Studentenwohnheim? Schön wär's. Die Nachfrage übersteigt das Angebot bei Weitem. Das haben längst auch private Investoren entdeckt und bieten Unterkünfte an - teilweise mit teurer Ausstattung und hohen Mieten. Von Rebecca Herber

Berlin Leerstand statt Luxus

Die Friedrichstraße gehört zu den prominentesten Einkaufsmeilen Deutschlands. Doch der Glanz verblasst, immer mehr Geschäfte geben auf. Was ist da los? Von Steffen Uhlmann

Bundeshauptstadt Hoffen auf bessere Zeiten

Berlin kauft Tausende Wohnungen von einem Immobilienkonzern zurück - zur Freude der Mieter. Von Marianne Körber

LJJ038_USA-WORLDTRADECENTER-_0510_11
Nachhaltige Finanzinvestitionen Gutes grünes Geld

SZplus Immer mehr Anleger kaufen Aktien von Unternehmen, die Mensch und Umwelt nützen. Ist das wirklich sinnvoll? Oder helfen grüne Fonds nur dabei, das ramponierte Image der Finanzbranche aufzupolieren? Von Victor Gojdka