US-Präsidentschaftswahl 2016 Rand Paul will US-Präsident werden Rand Paul

"Zurück zu den Prinzipien der Freiheit": Rand Paul bewirbt sich als Präsidentschaftskandidat der Republikaner. Der 52-jährige Augenarzt aus Kentucky steht der Tea Party nahe und gilt als libertär. mehr...

U.S. Senator Paul formally announces his candidacy for president during an event in Louisville Präsidentschaftskandidat Rand Paul Kämpfer für viele Freiheiten

Wird er zum Retter der Republikaner? Rand Pauls Kandidatur mischt das konservative Lager in den USA auf. Der Senator umwirbt die Schwarzen und will das Militär seltener einsetzen. Stolpern könnte er über das Verhältnis zum eigenen Vater. Von Matthias Kolb mehr... Porträt

USA Sperriger und mutiger

Die Kandidatur von Rand Paul sorgt für Aufsehen. Er ist ein etwas anderer Republikaner. Von Matthias Kolb mehr...

Debatte der republikanischen Spitzenkandidaten in Mesa Republikaner-Kandidat mit libertären Ideen Warum Ron Paul die amerikanische Jugend begeistert

Außenseiter mit radikalen Plänen: Als US-Präsident möchte Ron Paul die Notenbank abschaffen, Drogen legalisieren und alle Soldaten zurückholen. Mit beißendem Spott zweifelt er die Steuerpläne seiner republikanischen Konkurrenten an und kritisiert deren Kriegsrhetorik. Für viele junge Amerikaner ist Paul der einzige glaubwürdige Kandidat, für den sie bereit sind, Zeit und Geld investieren. Von Matthias Kolb, Columbus, Ohio mehr...

Ron Paul US-Präsidentschaftswahl Ron Paul will Obama herausfordern

Nach Newt Gingrich hat nun auch Ron Paul offiziell seine Kandidatur im US-Präsidentschaftswahlkampf 2012 angekündigt - für ihn ist es der dritte Versuch. mehr...

Ron Paul Holds Rally On Eve Of The Republican National Convention Ron Paul zieht sich aus Politik zurück Abschiedsparty der Störenfriede

Der Anführer zieht sich aus der Politik zurück, aber die "Revolution" ist noch nicht vorbei. Ron Paul ist Gesicht und Stimme einer libertären Bewegung innerhalb der US-Republikaner. Seine Anhänger wollen weiter für ihre Ideen kämpfen - auch wenn es auf Mitt Romneys Nominierungsparteitag in Tampa einen Waffenstillstand gibt. Von Christian Wernicke, Tampa mehr...

Ron Paul steigt aus dem Wahlkampf der US-Republikaner aus US-Präsidentschaftsanwärter Ron Paul Letzter Rivale von Romney stellt Wahlkampf ein

Schon seit Wochen steht Mitt Romney als Kandidat der Republikaner und Herausforderer von Obama fest. Doch erst jetzt beendet sein letzter Konkurrent Ron Paul den Wahlkampf - er will kein Geld mehr in seine Kampagne stecken. Ganz offiziell möchte der Radikalliberale dann aber doch noch nicht das Handtuch werfen. mehr...

Banken Vereinigte Staaten: Ron Paul Vereinigte Staaten: Ron Paul "Schafft die Fed ab"

Jahrzehntelang galt der Republikaner Ron Paul nur als Exzentriker. Jetzt wird ausgerechnet der Feind der US-Notenbank Fed, der die Abschaffung des Papiergeldes und die Rückkehr zum Goldstandard fordert, der Aufseher der Fed im Kongress. Von Nikolaus Piper, New York mehr...

Texas Psychisch krankem Mann droht Hinrichtung

Scott Panetti hat seine Schwiegereltern umgebracht. Vor Gericht erschien er in Cowboykostüm und wollte Jesus als Zeugen. Nun soll der psychisch kranke Mann in Texas hingerichtet werden. Von Anna Fischhaber mehr...

Texas Gericht verschiebt Hinrichtung von psychisch Krankem

Scott Panetti hat seine Schwiegereltern getötet. Er soll psychisch krank sein. Nun verschiebt ein US-Gericht die Hinrichtung des Mannes in letzter Minute. Neue juristische Fragen müssten geprüft werden. mehr...

U.S. Republican presidential candidate Santorum speaks as Romney looks on during the Republican presidential candidates debate in Mesa TV-Debatte der Republikaner in Arizona Santorum stolpert, Romney punktet

Scharfe Attacken gegen den Gegner, Loblieder auf die Familie, Buhrufe aus dem Publikum: Rick Santorum kämpft mit der ungewohnten Rolle des Favoriten. Mitt Romney treibt den Erzkonservativen mehrmals in die Enge und wird dabei von Newt Gingrich und Ron Paul unterstützt. Doch den entscheidenden Stich kann der Multimillionär nicht machen. Von Matthias Kolb, Washington mehr... US-Wahlblog

Republican Presidential Candidate Ron Paul Attends Primary Night Gathering US-Vorwahlen der Republikaner Kauz außer Konkurrenz

Der 76-jährige Ron Paul schneidet im republikanischen Vorwahlkampf erstaunlich gut ab. Vor allem junge Leute begeistern sich für die Botschaft des ältesten Bewerbers: für eine Welt, in der nur Gottes Fügung und die unsichtbare Hand des Marktes zählen. Chancen auf die Präsidentschaftskandidatur hat er indes nicht. Gerade das macht ihn für seine Partei so gefährlich. Von Christian Wernicke, Manchester, New Hampshire mehr...

Mitt Romney celebrates primary night in New Hampshire US-Vorwahlen der Republikaner Romney dominiert

Favorit Mitt Romney gewinnt auch die zweite Vorwahl der Republikaner - nach dem knappen Sieg in Iowa distanziert er die restlichen Kandidaten in New Hampshire deutlich. Ron Paul landet auf Rang zwei, Außenseiter Jon Huntsman gelingt ein Achtungserfolg. Die Bilder des Wahlabends. mehr...

Republican U.S. presidential candidate and former U.S. Senator Rick Santorum speaks at his 'Super Tuesday' primary election night rally in Steubenville Bilder
Super Tuesday der Republikaner Wenn sich alle als Sieger fühlen, hat keiner gewonnen

Romney gewinnt den Super Tuesday, ohne zu überzeugen. Santorum ist viel zu weit gekommen, um jetzt aufzugeben. Gingrich rettet sich mit seinem Sieg in Georgia - und selbst der glücklose Ron Paul will bis zum Ende kämpfen. Der Vorwahlkampf der Republikaner nützt derzeit vor allem einem: Amtsinhaber Obama. Eine Analyse von Matthias Kolb, Atlanta mehr...

US-Blog Publizist Bill Bishop über gesellschaftliche Spaltung Publizist Bill Bishop über gesellschaftliche Spaltung Politik in den neuen Stammesgebieten der USA

Andere Meinungen unerwünscht: Jeder zweite Amerikaner lebt in einem Wahlkreis, in dem eine Partei dominiert. Immer mehr Bürger ziehen in Viertel, in denen alle Nachbarn ähnlich denken und entweder Fox News oder MSNBC konsumieren. Im SZ.de-Gespräch erklärt der Publizist Bill Bishop, wieso diese "Balkanisierung" das Regieren für US-Präsident Obama so schwierig macht. Von Matthias Kolb, Austin mehr... US-Blog

Brendan Eich, Mozilla Umstrittene Spenden Mozilla-Chef tritt nach nur elf Tagen zurück

Die Vergangenheit holt Brendan Eich ein: Nachdem seine Spenden an Gegner der gleichgeschlechtlichen Ehe bekannt wurden, muss der neue Mozilla-CEO sein Amt bereits wieder aufgeben. Zuletzt gab es Gegenwind von höchster Stelle. Von Johannes Kuhn, San Francisco mehr...

Committee Holds Hearing On War Powers, Libya, And Related Legislation NSA-Überwachung in den USA Koalition der Unwilligen

Überraschend viele US-Abgeordnete sprechen sich für eine Beschränkung der NSA-Überwachung in Amerika aus, sogar Tea-Party-Abgeordnete und ultraliberale Demokraten sind ausnahmsweise einer Meinung. Kann das Votum im Repräsentantenhaus die gesellschaftliche Debatte in Gang bringen oder steckt hinter dem Stimmungswandel nur heiße Luft? Von Johannes Kuhn mehr...

Satellite dishes are seen at GCHQ's outpost at Bude, close to where trans-Atlantic fibre-optic cables come ashore in Cornwall, southwest England Britischer Geheimdienst GCHQ Spähen hinter Stacheldraht

Exklusiv Eigentlich ganz idyllisch: Von der südenglischen Ortschaft Bude aus überwacht der britische Geheimdienst GCHQ auch deutsche Datenverbindungen. Aber hält er sich auch an Recht und Gesetz? Das könnte sich bald nachvollziehen lassen - mittels 50.000 Geheimdokumenten, die Edward Snowden nach SZ-Informationen schon vor mehr als einem Jahr gesammelt hat. Von John Goetz, Hans Leyendecker und Frederik Obermaier mehr...

Barack Obama Mitt Romney US-Wahl Höhepunkte des TV-Duells weltweit Um Kopf und Kragen

Einer hat "Aktenordner voller Frauen", ein anderer gerät über offene Ehen in Rage und in Österreich wird dem Gegner ein Rückgrat aus Plastik überreicht. Politiker-Duelle im TV können durchaus Unterhaltungswert haben. Vor der Begegnung Merkel-Steinbrück am Sonntag hier ein Rückblick auf besondere Momente der Polit-Debatte in aller Welt. mehr...

Mitt Romney Video
US-Vorwahl der Republikaner Warum Romney schwer zu schlagen ist

Am Ende lagen acht Stimmen zwischen dem Favoriten und dem Außenseiter. Der erzkonservative Rick Santorum ist nach der ersten Vorwahl der Republikaner in Iowa der Hauptkonkurrent von Mitt Romney um die Präsidentschaftskandidatur. Doch auch das enfant terrible der Republikaner konnte ein Zeichen setzten. Eine Analyse des Wahlergebnisses. Von Matthias Kolb mehr...

Jason Johnson Soziale Netzwerke im US-Wahlkampf "Wer Präsident werden will, muss Babys küssen"

Mitt Romney twittert gerne über Football, aber selten über große Politik: Ein Gespräch mit dem amerikanischen Politikwissenschaftler Jason Johnson über soziale Netzwerke, die Bedeutung von Omas Apfelkuchen im Wahlkampf und Fotos bestimmter Körperteile, die man besser nicht ins Netz stellt. Von Jannis Brühl mehr... US-Wahlblog

Republican Candidates Participate In Final Debate Before NH Primary US-Präsidentschaftswahlkampf Facebook wagt die Wahlprognose

Facebook analysiert, was seine Nutzer von den republikanischen Präsidentschaftskandidaten halten. Dabei wertet die Plattform auch Statusmeldungen aus, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Die ersten Ergebnisse sind überraschend, zeigen aber auch die Grenzen der Methode. mehr... Digitalblog

Mitt Romney Ann Davies Mitt Romney Sein Leben in Bildern

Multimillionär, Mormone, Familienmensch, Wahlverlierer: Mitt Romney wollte die Republikaner zum Sieg führen und US-Präsident werden. Doch daraus wurde nichts. Was bewegt den Mann, der Barack Obama herausfordern wollte und scheiterte ? Wo sind seine Ursprünge und wie hat er es dorthin geschafft, wo er heute ist? mehr...

Republican Presidential Candidate Mitt Romney Campaigns In Michigan Ahead Of State's Primary Finanziers der US-Republikaner Millionen für die Kandidaten

Der Vorwahlkampf der Republikaner ist teuer. Daher erhalten die Kandidaten von konservativen Großspendern Millionensummen. Ihre Milliarden haben diese Geber mit Öl, Kasinos, Finanzspekulationen oder im Silicon Valley gemacht. Genauso unterschiedlich wie ihre Karrieren sind ihre politischen Prioritäten. Doch es eint sie ein Wunsch: die zweite Amtszeit Barack Obamas zu verhindern. Eine Übersicht über die einflussreichen Geldgeber. Von Matthias Kolb, Washington mehr...

136814068 US-Vorwahlen der Republikaner Romney rüstet gegen die Hetzer

Meinung Die Parteibasis liebt den moderaten Mormonen nicht. Doch niemand sollte unterschätzen, wie heiß Sehnsucht und Ehrgeiz in Mitt Romney glühen. Der Mann will Obamas Job. Nach seinem Sieg in New Hampshire stehen die Chancen für ihn gut, zumindest gegen den amtierenden Präsidenten antreten zu dürfen. Wenn, ja wenn er die nun drohende Hetzkampagne im Süden übersteht. Ein Kommentar von Christian Wernicke, Washington mehr...