Schießerei in jüdischen Zentren Mutmaßlicher Schütze von Kansas wegen Mordes angeklagt

Frazier Glen Cross droht die Todesstrafe: Der 73-jährige soll in jüdischen Einrichtungen im US-Bundesstaat Kansas drei Menschen erschossen haben. Sein Fall könnte als "Hassverbrechen" auch vor einem Bundesgericht landen. mehr...

US-Justizminister Eric Holder US-Justizminister Eric Holder Obamas Blitzableiter

Eric Holder hat ein paar entspannte Monate hinter sich. Ausnahmsweise forderte niemand seinen Rücktritt oder kritisierte ihn. Das ist jetzt vorbei. Im Skandal um die Bespitzelung von Reportern rückt der amerikanische Justizminister erneut ins Zentrum einer politischen Kontroverse. Von Nicolas Richter, Washington mehr...

U.S. Attorney General Holder delivers a speech at Northwestern University School of Law in Chicago Justizminister Eric Holder US-Regierung verteidigt gezielte Terroristen-Tötungen

Für Kritiker ist es Mord, wenn Terror-Verdächtige gezielt umgebracht werden. US-Justizminister Eric Holder beurteilt das anders: Solche Aktionen seien legitim, selbst wenn sie sich gegen US-Bürger im Ausland richteten. Bürgerrechtler verurteilen die Haltung der Regierung. mehr...

Edward Snowden Meets With German Green Party MP Hans-Christian Stroebele In Moscow Edward Snowden in Online-Fragerunde "Nicht jede Spionage ist schlecht"

Es sei nicht zu entschuldigen, unsere Großmütter abzuhören, erklärt Ex-Geheimdienstmitarbeiter Snowden bei einer Fragerunde im Internet. US-Justizminister Holder will mit dem Whistleblower ins Gespräch kommen. Eine Rückkehr in die USA kann sich Snowden derzeit nicht vorstellen. Von Nicolas Richter, Washington mehr...

Attorney General Holder Testifies On Oversight In The Justice Department At Senate Hearing Möglicher Deal mit NSA-Enthüller US-Justizminister lockt Snowden

Die US-Regierung deutet an, dass sie zu einem Deal mit Edward Snowden bereit wäre. Der Whistleblower könnte in die Vereinigten Staaten zurückkehren, müsste dort aber mit einer Haftstrafe rechnen. Erfahrungen anderer Enthüller zeigen, was die Strategie hinter dem Angebot ist. Von Johannes Kuhn mehr...

Snowden-Interview "Regierungsvertreter wollen mich töten"

In einem Fernseh-Interview mit der ARD sagt Whistleblower Edward Snowden, dass ihm mit dem Tod gedroht werde. Er beruft sich auf einen Artikel, in dem anonymisierte Personen detailliert ihre Fantasien beschreiben. mehr...

Snowden Interview NSA-Whistleblower im ARD-Interview Snowden beschuldigt USA, deutsche Firmen auszuspionieren

"Sie würden mir nur zu gern eine Kugel in den Kopf jagen": Edward Snowden fürchtet nach den Enthüllungen um sein Leben. Im ersten TV-Interview seit seiner Flucht nach Russland sagt der frühere Geheimdienstmitarbeiter, dass die USA auch Wirtschaftsspionage betreiben. Und er ist sich sicher: Merkel war nicht das einzige deutsche Regierungsmitglied, das die NSA abhörte. mehr...

Mutmaßlicher Attentäter des Boston-Marathon, Dschochar Zarnajew Anschlag auf Boston-Marathon Staatsanwaltschaft fordert Todesstrafe für Zarnajew

Einsatz von Massenvernichtungswaffen, vierfacher Mord und Verschwörung: Das sind drei der 30 Vorwürfe gegen Dschochar Zarnajew, den mutmaßlichen Bombenleger des Boston-Marathons. Die USA fordern nun offiziell die Todesstrafe. mehr...

Mutmaßlicher Attentäter des Boston-Marathon, Dschochar Zarnajew Anschläge von Boston USA fordern Todesstrafe für Zarnajew

Ihm werden Mord, Körperverletzung und der Einsatz von Massenvernichtungswaffen vorgeworfen. Dschochar Zarnajew soll - neben seinem toten Bruder - für die Bombenanschläge auf den Bostoner Marathon im vergangenen Jahr verantwortlich sein. Nun fordern die USA die Todesstrafe. mehr...

Sinaloa-Drogenboss "El Chapo" soll in Mexiko vor Gericht kommen Festnahme von Drogenboss Ermittler hoffen auf Erkenntnisse durch "El Chapo"

13 Jahre nach seiner Flucht in einem Wäschewagen sitzt der mexikanische Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán wieder im Hochsicherheitsgefängnis. Sein Wissen ist für die Ermittler enorm wertvoll - doch sie sind nicht bereit, dafür jeden Preis zu bezahlen. mehr...

Barack Obama US-Präsident prüft NSA-Reformvorschläge

US-Präsident Obama versichert, die Ratschläge seiner Expertengruppe zur Reform der NSA ernst zu nehmen. Gleichzeitig prangert er die Enthüllungen des früheren Geheimdienst-Mitarbeiters Snowden an. Die Veröffentlichung von geheimen Dokumenten habe den USA "unnötigen Schaden" zugefügt. mehr...

U.S. President Obama smiles at Germany's Chancellor Merkel as she speaks during a joint press availability at the White House in  Washington Deutsch-amerikanisches Verhältnis Obama lädt Merkel nach Washington ein

Die NSA-Affäre und vor allem das Ausspähen des Handys der Kanzlerin belasten das Verhältnis zwischen Berlin und Washington erheblich. Nun will US-Präsident Obama die Situation offenbar entspannen - und lädt Kanzlerin Merkel ins Weiße Haus ein. mehr...

Geheimdienst-Reform Obama will Programm zur Telefonüberwachung verändern

Barack Obama zieht Konsequenzen aus den NSA-Enthüllungen: Der US-Präsident will Regierungskreisen zufolge ein umstrittenes Programm zur Sammlung von Verbindungsdaten bei Telefongesprächen in seiner jetzigen Form stoppen. mehr...

Möglicher Vergleich im Hypothekenstreit 13 Milliarden Dollar Strafe für JP Morgan

Es wäre eine Rekordsumme: Mit einer Zahlung von 13 Milliarden Dollar soll die amerikanische Großbank JP Morgan Medienberichten zufolge die Ermittlungen wegen ihrer umstrittenen Hypothekengeschäfte beenden. Doch die Abmachung könnte noch platzen. mehr...

An inmate looks out from his cell in the Secure Housing Unit at Corcoran State Prison in California Strafen für Drogendelikte in den USA Ohne Gnade

Die Gefangenen des Drogenkrieges erzählen: Tausende Amerikaner sitzen absurd hohe Haftstrafen fürs Dealen ab - obwohl die entsprechenden Gesetze mittlerweile geächtet sind. Die lange Haft, die Gewalt hinter Gittern bedeuten Verzweiflung. Obama zeigt kein Erbarmen mit den Sträflingen. Von Jannis Brühl, New York mehr...

Entscheidung des US-Justizministeriums American Airlines und US Airways dürfen fusionieren

Sie wollten sich zur weltgrößten Fluggesellschaft zusammenschließen, doch die Wettbewerbshüter in den USA stellten sich quer. Nun hat die US-Regierung die Fusion von American Airlines und US Airways gebilligt - unter Auflagen. mehr...

EU-Kommissarin in Washington USA versprechen "zufriedenstellende Lösung" beim Datenschutz

Das Treffen zur NSA-Affäre sei "positiv und konstruktiv" verlaufen: Das erklärte EU-Justizkommissarin Reding nach einem Gespräch mit US-Justizminister Holder. Gemeinsames Ziel sei ein Datenschutz-Abkommen bis kommenden Sommer. mehr...

Nach Rekordstrafe für JP Morgan Was der Deutschen Bank droht

JP Morgan muss 13 Milliarden zahlen, weil sie ihre Kunden zum Kauf zweifelhafter Kreditpakete verleitete. Auch die Deutsche Bank ist in die Geschäfte verwickelt und muss mit einer hohen Geldstrafe rechnen. Von Andrea Rexer, Frankfurt mehr...

Waffen in Amerika Blutspur nach Europa

Auch ein deutsches Problem: Ihr Kampf gegen die Waffenlobby führt zwei amerikanische Pastoren zu Unternehmen aus Europa. Einen Verbündeten mit besonders intelligenten Waffen finden sie vor den Toren Münchens. Von Jannis Brühl mehr...

Inmates workout in the yard at Corcoran State Prison in California Haftstrafen für Drogenhandel Obamas Weihnachtsgeschenk für Dealer

Hoffnung für viele Gefangene, die wegen Drogenhandels langjährige Haftstrafen in Amerikas Gefängnissen absitzen: Präsident Obama ordnet persönlich an, acht von ihnen zu entlassen. Die neue Milde könnte endlich die eiskalte Strafjustiz gegen Kleindealer beenden. Von Jannis Brühl mehr... US-Blog

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) Snowden Friedrich in den USA wegen Abhör-Affäre Nichts in der Hand

Innenminister Friedrich reist nach Washington, um die Amerikaner wegen der Snowden-Enthüllungen zur Rede zu stellen. Schon vorher zeichnet sich ab: Die US-Stellen werden kein Fehlverhalten ihrer Geheimdienste eingestehen. Von Susanne Höll, Berlin mehr...

US Airways und American Airlines US-Regierung blockiert Fusion der weltgrößten Fluglinie

Sie hätten zusammen 39 Milliarden Dollar umgesetzt: Doch die amerikanischen Wettbewerbshüter stellen sich bei der Fusion der beiden Fluggesellschaften US Airways und American Airlines quer. Sie befürchten Nachteile für die Verbraucher. mehr...

Geheimnisverrat von Ex-FBI-Agent AP-Informant muss ins Gefängnis

Ein früherer Mitarbeiter der US-amerikanischen Bundespolizei FBI hat Informationen über einen gescheiterten Terroranschlag im Jemen an die Nachrichtenagentur AP weitergegeben. Dafür muss der Ex-Agent nun ins Gefängnis. Um den Whistleblower aufzuspüren, hatten US-Behörden massenhaft Journalisten abgehört. mehr...

Strafrechtsreform in den USA Weltmacht im Wegsperren

Global gesehen, sitzt etwa jeder vierte Häftling in den USA ein. Zu viele, meint Justizminister Holder, und kündigt Reformen an. Vor allem das Strafmaß bei einfachen Drogendelikten soll deutlich gesenkt werden. Von Hubert Wetzel mehr...

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger NSA in Deutschland Leutheusser-Schnarrenberger warnt USA vor Aussitzen der Spähaffäre

"Da hat es einen Vertrauensverlust gegeben": In der NSA-Affäre richtet Justizministerin Leutheusser-Scharrenberger mahnende Worte an die USA - kurz vor der Reise von Innenminister Friedrich nach Washington. Der allerdings beklagt im Vorfeld erst einmal die mangelnde Fairness gegenüber dem Bündnispartner. mehr...