Irrwitziges Handbuch der US-Geheimdienste Jeder könnte ein Terrorverdächtiger sein

Spekulation, Hörensagen, Verdacht - all das reicht, um in das Visier der US-Geheimdienste zu geraten. Konkrete Fakten seien nicht nötig, heißt es in deren internem Handbuch, das nun aufgetaucht ist. Es zeigt, wie irre Amerika am Trauma von 9/11 geworden ist. Von Jörg Häntzschel mehr...

Anschlag auf Marathon Freund von Boston-Attentäter schuldig gesprochen

Er soll Beweise in einer Mülltonne entsorgt und so die Ermittlungen nach dem Anschlag auf den Boston-Marathon behindert haben. Deswegen ist ein Freund der mutmaßlichen Attentäter jetzt von einem Bundesgericht schuldig gesprochen worden. mehr...

Rekordstrafen für Europas Banken in USA Wer blecht die nächsten Milliarden?

Viele europäische Banken fürchten sich vor den hohen Strafen der US-Justiz. Sind diese gerechtfertigt? Oder aber wollen die Amerikaner nur Konkurrenten schwächen? Von Claus Hulverscheidt, Berlin, Nikolaus Piper, New York und Andrea Rexer, Frankfurt mehr...

US-Justizminister Eric Holder US-Justizminister Eric Holder Obamas Blitzableiter

Eric Holder hat ein paar entspannte Monate hinter sich. Ausnahmsweise forderte niemand seinen Rücktritt oder kritisierte ihn. Das ist jetzt vorbei. Im Skandal um die Bespitzelung von Reportern rückt der amerikanische Justizminister erneut ins Zentrum einer politischen Kontroverse. Von Nicolas Richter, Washington mehr...

U.S. Attorney General Holder delivers a speech at Northwestern University School of Law in Chicago Justizminister Eric Holder US-Regierung verteidigt gezielte Terroristen-Tötungen

Für Kritiker ist es Mord, wenn Terror-Verdächtige gezielt umgebracht werden. US-Justizminister Eric Holder beurteilt das anders: Solche Aktionen seien legitim, selbst wenn sie sich gegen US-Bürger im Ausland richteten. Bürgerrechtler verurteilen die Haltung der Regierung. mehr...

Abkommen zu Datenaustausch USA wollen EU-Bürgern Datenschutz-Klagen ermöglichen

"Wichtiger Schritt in die richtige Richtung": US-Justizminister Holder kündigt eine Gesetzesinitiative an, wonach Europäer dieselben Datenschutzrechte wie amerikanische Staatsbürger erhalten sollen. Damit könnte ein jahrelanger Streit beigelegt werden. mehr...

Nach Festnahme in Libyen Mutmaßlicher Drahtzieher des Bengasi-Anschlags vor US-Gericht

Vier US-Diplomaten starben 2012 bei einem Anschlag auf das Konsulat in Bengasi. Nun wird dem mutmaßlichen Drahtzieher, Abu Khattala, in Washington der Prozess gemacht - entgegen der Proteste. mehr...

Rekordzahlung an die USA Credit Suisse bekennt sich der Steuerflucht-Beihilfe schuldig

Die Schweizer Großbank Credit Suisse hat über Jahre hinweg Kunden aus den USA geholfen, ihr Vermögen vor den US-Steuerbehörden zu verstecken. Das gesteht die Bank nun als erstes Finanzinstitut ein - und beendet den Steuerstreit mit einer milliardenschweren Strafzahlung. mehr...

Nach Cyberspionage-Vorwurf China bestellt US-Botschafter ein

Amerika sieht in China den "bedrohlichsten Akteur im Cyberspace". Nun werden fünf Hacker angeklagt, weil sie mehrere Großkonzerne ausspioniert haben sollen. Peking zeigt sich empört - und verlangt Aufklärung von Washington. mehr...

Beihilfe zur Steuerhinterziehung Credit Suisse soll mit 2,5 Milliarden Dollar büßen

Die Credit Suisse hatte reichen US-Bürgern geholfen, Milliarden von Dollar am Fiskus vorbeizuschleusen. Nun soll die Schweizer Bank eine hohe Strafe an die USA zahlen und sich schuldig bekennen. Allerdings wollen die Amerikaner darauf achten, damit keinen Schock ins Finanzsystem auszulösen. mehr...

Solarworld angeblich von China gehackt Krieg um die Sonne

Stahlproduzenten, eine Gewerkschaft - und die Tochter eines deutschen Solarunternehmens: Auf der Liste der angeblich vom chinesischen Militär ausspionierten Unternehmen steht auch Solarworld. Unternehmenschef Asbeck wirft China vor, die "komplette Übernahme" seiner Branche zu planen. Von Markus Balser mehr...

Inside The South By Southwest (SXSW) Interactive Festival Edward Snowden vs. NSA Erbitterter Kampf um den eigenen Ruf

Er habe sich bei der NSA über deren Ausspähpraktiken beschwert, sagt Edward Snowden. Weil niemand reagierte, ging er an die Öffentlichkeit. Der Geheimdienst widerspricht. Kurz vor dem ersten Jahrestag der Snowden-Enthüllungen kämpfen alle Beteiligten um die Deutungshoheit. Von Matthias Kolb mehr...

Großbank BNP Paribas Strafzahlung in neuer Dimension

Durch Geschäfte mit Iran, Kuba und Sudan soll die französische Großbank BNP Paribas amerikanische Sanktionen gebrochen haben. Als Strafe fordert die US-Staatsanwaltschaft angeblich zehn Milliarden Dollar. Frankreich sieht seine nationale Souveränität in Gefahr. Von Nikolaus Piper mehr...

Wirtschaftsspionage Europäische Unternehmen im Visier chinesischer Hacker

Die USA haben chinesische Hacker angeklagt. Angreifer aus China haben es einem Bericht zufolge außerdem auf geheime Informationen europäischer Unternehmen abgesehen. Es gehe vor allem um Satelliten-, Luft- und Raumfahrttechnologie - ein Milliardenmarkt. mehr...

Heckenschütze von Washington hingerichtet Todesstrafe in den USA Obama lässt Hinrichtungspraxis prüfen

Nach einer qualvollen Exekution in Oklahoma kritisiert US-Präsident Obama die Todesstrafe - stellt sich aber grundsätzlich hinter die Praxis. Befürworter fürchten trotzdem Reformen. Von Elisa Britzelmeier mehr...

Sinaloa-Drogenboss "El Chapo" soll in Mexiko vor Gericht kommen Festnahme von Drogenboss Ermittler hoffen auf Erkenntnisse durch "El Chapo"

13 Jahre nach seiner Flucht in einem Wäschewagen sitzt der mexikanische Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán wieder im Hochsicherheitsgefängnis. Sein Wissen ist für die Ermittler enorm wertvoll - doch sie sind nicht bereit, dafür jeden Preis zu bezahlen. mehr...

Schießerei in jüdischen Zentren Mutmaßlicher Schütze von Kansas wegen Mordes angeklagt

Frazier Glen Cross droht die Todesstrafe: Der 73-jährige soll in jüdischen Einrichtungen im US-Bundesstaat Kansas drei Menschen erschossen haben. Sein Fall könnte als "Hassverbrechen" auch vor einem Bundesgericht landen. mehr...

Japan stocks plunge on yen's rise Debatte um Hochfrequenzhandel Blitzjungs, die den ganzen Markt bewegen

Mit Computerprogrammen verschaffen sich Insider in Millisekunden Millionen - auf Kosten gewöhnlicher Anleger. Erfolgsautor Michael Lewis wirft den "Flash Boys" in seinem neuen Buch Manipulation vor. Doch was alle übersehen: Der High-Speed-Handel hat seine besten Tage längst hinter sich. Von Nikolaus Piper mehr...

Mutmaßlicher Attentäter des Boston-Marathon, Dschochar Zarnajew Anschläge von Boston USA fordern Todesstrafe für Zarnajew

Ihm werden Mord, Körperverletzung und der Einsatz von Massenvernichtungswaffen vorgeworfen. Dschochar Zarnajew soll - neben seinem toten Bruder - für die Bombenanschläge auf den Bostoner Marathon im vergangenen Jahr verantwortlich sein. Nun fordern die USA die Todesstrafe. mehr...

Mutmaßlicher Attentäter des Boston-Marathon, Dschochar Zarnajew Anschlag auf Boston-Marathon Staatsanwaltschaft fordert Todesstrafe für Zarnajew

Einsatz von Massenvernichtungswaffen, vierfacher Mord und Verschwörung: Das sind drei der 30 Vorwürfe gegen Dschochar Zarnajew, den mutmaßlichen Bombenleger des Boston-Marathons. Die USA fordern nun offiziell die Todesstrafe. mehr...

Barack Obama, Wladimir Putin, Russland, USA NSA-Whistleblower in Russland USA "sehr enttäuscht" von Asyl für Snowden

Snowden hat mit dem Asyl in Russland sein Ziel erreicht, der Streit zwischen Obama und Putin jedoch schaukelt sich immer weiter hoch. Das Weiße Haus ist verärgert, US-Politiker wollen Russland bestrafen - und riskieren eine diplomatische Eiszeit. mehr...

Möglicher Vergleich im Hypothekenstreit 13 Milliarden Dollar Strafe für JP Morgan

Es wäre eine Rekordsumme: Mit einer Zahlung von 13 Milliarden Dollar soll die amerikanische Großbank JP Morgan Medienberichten zufolge die Ermittlungen wegen ihrer umstrittenen Hypothekengeschäfte beenden. Doch die Abmachung könnte noch platzen. mehr...

An inmate looks out from his cell in the Secure Housing Unit at Corcoran State Prison in California Strafen für Drogendelikte in den USA Ohne Gnade

Die Gefangenen des Drogenkrieges erzählen: Tausende Amerikaner sitzen absurd hohe Haftstrafen fürs Dealen ab - obwohl die entsprechenden Gesetze mittlerweile geächtet sind. Die lange Haft, die Gewalt hinter Gittern bedeuten Verzweiflung. Obama zeigt kein Erbarmen mit den Sträflingen. Von Jannis Brühl, New York mehr...

Entscheidung des US-Justizministeriums American Airlines und US Airways dürfen fusionieren

Sie wollten sich zur weltgrößten Fluggesellschaft zusammenschließen, doch die Wettbewerbshüter in den USA stellten sich quer. Nun hat die US-Regierung die Fusion von American Airlines und US Airways gebilligt - unter Auflagen. mehr...

EU-Kommissarin in Washington USA versprechen "zufriedenstellende Lösung" beim Datenschutz

Das Treffen zur NSA-Affäre sei "positiv und konstruktiv" verlaufen: Das erklärte EU-Justizkommissarin Reding nach einem Gespräch mit US-Justizminister Holder. Gemeinsames Ziel sei ein Datenschutz-Abkommen bis kommenden Sommer. mehr...