Psychologie:Keine Lust mehr auf Selbstausbeutung

Businesswoman using mobile phone while walking with bicycle in office model released Symbolfoto property released FKF042

Ist das noch flexibles Arbeiten oder schon Selbstausbeutung?

(Foto: Florian Küttler/imago images/Westend61)

Gerade junge Menschen wollen sich nicht mehr zwischen beruflicher und privater Erfüllung entscheiden. Im Job weiterkommen wollen sie trotzdem. Kann das gelingen? Ein Gespräch mit der Arbeitspsychologin Marieke Born.

Interview von Vera Schroeder

Marieke Born ist promovierte Psychologin, Arbeitspsychologin und Soziologin - und arbeitet als systemische Therapeutin und Beraterin im Einzel-, Team- und Organisationskontext. Zuletzt forschte sie am Universitätsklinikum in Heidelberg zur Bewältigung von beruflichen Dilemmata im Alltag von Führungskräften. Das Thema, um das es geht, kennt sie aber auch aus ihrem eigenen Leben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Arc de Triomphe enveloped by a shimmering wrapper in a posthumous installation by artist Christo
Frankreich
Als sei noch einmal alles möglich
Jérôme Boateng
Wer ist Täter, wer ist Opfer?
***BESTPIX*** 'Freedom Day': England Emerges From Lockdown
Pandemie
Absolute Sicherheit lässt sich nicht erzwingen
Worried Teenage Boy Using Laptop In Bed At Night model released Symbolfoto property released PUBLICA
Familie und Erziehung
Wenn der Sohn Pornos guckt
rote Ampel vor Frankfurter Skyline PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY 1083400174
Bundestagswahl
Wie kann Steuerpolitik gerechter werden - und soll sie das?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB