bedeckt München 26°

Technik:Teamviewer mit Extra-Abfrage vor PC-Zugriff

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Göppingen (dpa/tmn) - Die Fernzugriffssoftware Teamviewer hat eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) für eingehende Verbindungen eingeführt. Will also jemand anderes auf den eigenen Rechner zugreifen, genügt es bei aktivierter 2FA nicht mehr allein, dass die Verbindung am Rechner bestätigt wird.

Man erhält noch eine Push-Benachrichtigung auf ein zuvor registriertes Smartphone und muss auch dort dem Zugriff zustimmen. Zum Start funktioniert die 2FA für eingehende Verbindungen nur auf Windows-Rechnern, Macs und Linux-PCs sollen aber folgen.

© dpa-infocom, dpa:210505-99-480135/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB