Extremwetter:Megaschneefälle trotz Klimawandel - wie kann das sein?

Extremwetter: Der größte Teil des Schnees fiel in Bayern in weniger als 24 Stunden.

Der größte Teil des Schnees fiel in Bayern in weniger als 24 Stunden.

(Foto: IMAGO/IMAGO/Action Pictures)

Grundsätzlich wird Schnee mit der Erderwärmung seltener. Trotzdem fügt sich das Rekordereignis in Süddeutschland gut in den Klimatrend ein. Woran das liegt.

Von Benjamin von Brackel und Marlene Weiß

Wie ungewöhnlich waren die Schneefälle im Alpenvorland?

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKlimaschutz
:"Es geht darum, richtig zu verbieten"

Wo soll Wachstum auf einem endlichen Planeten hinführen? Die Grenzen der Erde zu akzeptieren, könnte Wohlstand sichern und Innovationen hervorbringen, sagt der Klimaforscher Anders Levermann.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: