Flaring:Milliarden Kubikmeter Gas werden sinnlos verbrannt

Oil Boom Shifts The Landscape Of Rural North Dakota

Gasflamme in North Dakota. Der US-Bundesstaat ist ein Schwerpunkt des Frackings.

(Foto: Andrew Burton/AFP)

Ölfirmen fackeln bei der Förderung große Mengen Gas ab, weil sich der Verkauf nicht lohnt. Mit dem Fracking-Boom in den USA hat das klimaschädliche "Flaring" neue Höchststände erreicht.

Von Christoph von Eichhorn

Überall kleine Brände. So sieht die Welt auf der Karte des Online-Projekts Skytruth aus: Orange flackernde kleine Punkte leuchten auf allen Kontinenten, in Nordafrika, auf der Arabischen Halbinsel, in Sibirien, Indonesien, Kanada, den USA. Die Erde brennt jeden Tag an Tausenden Stellen, so zeigen es die Satellitenaufnahmen klar und deutlich.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
First morning sunlight; selbstliebe
SZ-Magazin
»Wir verlangen vom Partner, dass er kompensiert, was wir in uns selbst nicht finden«
Harald Welzer
Soziologe Harald Welzer
"Als sei das Auto noch zukunftsfähig"
Maskenpflicht im Unterricht bleibt in Sachsen bestehen
Maskenverweigerin vor Gericht
Die Welt der Frau S.
Zum Tod von Mirco Nontschew
Endlich kam aus dem Fernseher ein alles zermalmender Blödsinn
Anne Fleck
SZ-Magazin
»Dauerhafte Müdigkeit ist ein SOS-Signal des Körpers«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB