bedeckt München 21°

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Was die Wirtschaftselite in Davos bespricht

Die Reichen werden immer reicher, die Armen immer ärmer. Die Chancen, aber auch die Verwerfungen der Globalisierung 4.0 besprechenPolitiker und Wirtschaftsführer in Davos.

Bis Freitag trifft sich die Wirtschaftselite der Welt beim Weltwirtschaftsforum in Davos und redet über die Globalisierung 4.0. Gleichzeitig zeigt eine neue Oxfam-Studie, dass die Verteilung des Vermögensweltweit völlig "außer Kontrolle" geraten ist. Der Reichtum sei ungerecht verteilt.

Die Wirtschaftsführer können sich nicht nur mit sich selbst beschäftigen, sagt SZ-Wirtschaftsredakteur Caspar Busse. Auch die Firmenbosse müssen sich der gesellschaftlichen Verantwortung stellen.

Weitere Nachrichten: Debatte um Tempolimit, Geburt genetisch veränderter Zwillinge bestätigt, Bilanz der bayerischen Grenzpolizei

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Montagsinterview "Wir müssen Globalisierung gerechter machen"

Montags-Interview

"Wir müssen Globalisierung gerechter machen"

Børge Brende, Präsident des Weltwirtschaftsforums, spricht über neue Technologien, die Gefahr eines Abschwungs und politische Verwerfungen, die wie Gift wirken.   Von Caspar Busse