bedeckt München 17°

Medien - Köln:"Big Brother"-Kandidatin erfährt nichts zu Kollegen-Tod

Köln (dpa) - In der abgeschirmten Welt der Fernsehshow "Promi Big Brother" soll Kandidatin Janine Pink nichts über den Tod ihres Schauspielkollegen und guten Freundes Ingo Kantorek erfahren. "Die Bewohner werden von "Big Brother" nur über Todes- und Krankheitsfälle aus dem engsten Verwandtenkreis informiert", so ein Sat.1-Sprecher am Montag. Kantorek (44) und Pink (32) hatten für die Reality-Soap "Köln 50667" des Senders RTL II gemeinsam vor der Kamera gestanden. Pink ist derzeit als Kandidatin bei "Promi Big Brother" in der von Kameras überwachten Show eingesperrt und hat keinen Kontakt nach Außen.

"Janine weiß nichts davon", teilte ihr Management am Samstag über Pinks Account auf der Social-Media-Plattform Instagram mit. "Wir haben nicht nur mit dem Sender und der Produktion gesprochen, sondern auch mit ihrer Familie und ihren besten Freunden, die Janine schon sehr viele Jahre kennen", hieß es weiter in der Erklärung. "Das sind die Menschen, die beurteilen können, was für Janine das Beste wäre. Janine wird daher erstmal nichts erfahren".

Aus bislang ungeklärten Gründen waren Kantorek und seine 48 Jahre alte Frau in den frühen Morgenstunden des vergangenen Freitags beim Einfahren in einen Parkplatz auf der A8 nahe Sindelfingen (Baden-Württemberg) von der Straße abgekommen. Ihr Auto war gegen eine Betonwand und dann in einen parkenden Sattelzug gefahren. Kantorek war laut Polizei noch an der Unfallstelle gestorben. Seine Frau war wenig später im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen.