bedeckt München 14°

Immobilien:Putz-Tipps für Kochfelder aus Glaskeramik

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Offenbach (dpa/tmn) - Wenn es in der Küche heiß hergeht, kann schon mal was überkochen. Wenn Sie den Schmutz von Kochfeldern aus Glaskeramik entfernen wollen, immer daran denken: Die Oberfläche ist zwar einfach zu reinigen, aber auch empfindlich. Darauf macht die Hersteller-Initiative Hausgeräte+ aufmerksam.

Weiches Tuch und Glasschaber verwenden

Damit Sie die Oberfläche beim Reinigen nicht zerkratzen, sollten Sie ein weiches Tuch verwenden. Finger weg von Topfschwämmen, Reinigern für Edelstahltöpfe und Scheuermilch: Solche Hilfsmittel können empfindliche Oberflächen anrauen, warnen die Experten.

Am einfachsten entfernen Sie Verschmutzungen sofort. Ist der Schmutz eingebrannt oder festgetrocknet, sollten Sie besser ein Glasschaber verwenden - und unter Umständen die Rückstände vorher mit einem feuchten Tuch einweichen. Anschließend das Kochfeld gut abtrocknen, damit keine Kalkrückstände entstehen.

Kochplatte sofort ausstellen

Sollte beim Kochen Zucker, Kunststoff oder Alufolie auf die Glaskeramikfläche gelangen, müssen Sie die Kochplatte sofort ausstellen. Dann Verschmutzungen direkt mit einem Glasschaber entfernen. Ist das Kochfeld abgekühlt, können Sie es mit einem Spezialreiniger säubern.

Das Kochfeld sollten Sie nach jeder Nutzung reinigen. Am besten vorher in der Bedienungsanleitung nachschauen, welche Angaben der Hersteller dazu macht.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema