bedeckt München 22°

Tokio:Endlich raus aus der Großstadt

Tokyo skyline and Mountain fuji in Japan PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xvichie81x Pan

In Tokio sind die Wohnungen klein, die Häuser wirken wie aufgetürmte Schuhkartons und das Leben ist: irgendwie ziemlich beengt.

(Foto: imago images)

Der Japaner Yutaka Kanai wollte schon immer am Meer leben. Wegen Corona konnte er sich seinen Traum erfüllen: Er macht jetzt Home-Office mit Blick auf Palmen. Und das in einem Land, wo Leistung und Fleiß im Mittelpunkt stehen. 

Von Thomas Hahn

Die Aussicht sagt alles. Deshalb sucht Yutaka Kanai jetzt nach den Bildern, die er in seiner neuen Wohnung in Fujisawa gemacht hat. Er zeigt das Display seines Smartphones. "Das ist von meinem Balkon." Hinter Parkplatz und Palmen erstreckt sich eine Weite in Blautönen. Meer, Himmel, in der Ferne Berge. Rechter Hand sieht man zwischen Wolken die Schemen des Fuji. Er zeigt ein anderes Foto. "Vorgestern war Hanabi." Feuerwerk. Blumen aus weißen Funken sprühen durch die schwarze Nacht. Kanai lächelt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bühnenjubiläum: 40 Jahre
"Altwerden heißt zu erkennen: Es ist komplizierter"
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Wohnmobil-Crash PKW ADAC
Gefahr im Reisemobil
Einbrechende Umbauten
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Zur SZ-Startseite