bedeckt München 16°

Hebamme:"Ums Baby wird ein irrer Konsumterror veranstaltet"

Hebamme Livia Görner im SZ-Hochhaus

Livia Görner hat mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung als Hebamme. Von Eltern wie Kolleginnen weiß sie: "Viele haben große Angst, etwas falsch zu machen."

(Foto: Florian Peljak)

Livia Görner ist seit 35 Jahren Hebamme, mehr als 4000 Babys hat sie auf die Welt geholfen. Ein Gespräch über hilflose Erwachsene, einen Beruf in der Krise und schlecht gefederte Kinderwagen.

Nicht weniger als "Die Wahrheit übers Kinderkriegen" will Livia Görner erzählen, sie hat sogar ein Buch darüber geschrieben. Schließlich kennt sie sich aus auf dem Gebiet: Seit mehr als drei Jahrzehnten arbeitet sie als Hebamme, zuerst noch zu DDR-Zeiten in Rostock, seit den Neunzigerjahren in Hamburg. Mehr als 4000 Geburten hat sie in dieser Zeit begleitet - und dabei vor allem viele Eltern mit ihren Sorgen, aber auch ihren Verrücktheiten kennengelernt. Weil alle Themen rund um Geburt und Kinder inzwischen emotional so aufgeladen sind, gibt sich die Norddeutsche betont spröde und pragmatisch. Damit eckt Görner bei vielen an. Das weiß sie und das will sie auch.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Zahlungsverkehr
Zwölf Cent fürs Anmelden
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Promis
Mythos Britney
Teaser image
Umweltschutz
Die Macht der Scham
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"