Geburtshilfe - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Geburtshilfe

Gesundheit
:München-Klinik will Kreißsaal in Neuperlach schließen

Ungeachtet der Versprechen aus der Politik soll die Geburtshilfe nach Harlaching verlegt werden. Die betroffenen Hebammen fühlen sich im Stich gelassen und fordern, ihre Arbeitsstätte zu erhalten.

Von Ekaterina Kel

SZ PlusSchwangerschaft und Geburt
:"Es überwiegt mal die Hoffnung, mal die Sorge"

Astrid Draxler hat viele Eltern in München durch Schwangerschaft, Geburt und Babyzeit begleitet. Nach 16 Jahren hört sie als Leiterin der Beratungsstelle für natürliche Geburt und Elternsein auf. Was hat sich in der Zeit verändert?

Interview von Ekaterina Kel

SZ PlusNeubau der Frauen- und Kinderklinik in Schwabing
:"Wir sind hier für Mutter und Kind der sicherste Ort. Weltweit"

150 Betten, hochmoderne Technik, verschiedenste medizinische Bereiche unter einem Dach - die neue Frauen- und Kinderklinik der München Klinik Schwabing wird Mitte Mai eröffnen. Es ist eines von drei Großbauprojekten für eine Neuausrichtung der städtischen Kliniken.

Von Nicole Graner

SZ PlusKlinikreform
:"Lauterbach ignoriert völlig die akuten Nöte der Krankenhäuser"

Der Bundesgesundheitsminister macht Vorschläge für eine Reform der Kliniken - doch Ingo Morell fragt sich, wie die in der Praxis funktionieren sollen. Der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft leitet selbst mehrere Kliniken.

Interview: Rainer Stadler

SZ PlusSerie "Push" auf ZDF neo
:Da ist ein kleines Wunder

Die Hebammen-Serie "Push" zeigt Gebärende und Geburten lebensecht, hurra!

Von Elisa Britzelmeier

Reden wir über
:Geburtshilfe im Landkreis

Hebamme Patrizia Frey über die Versorgungslage für werdende Mütter, und warum öffentliche Gelder für ihren Beruf so wichtig sind.

Interview von Veronika Ellecosta

SZ PlusGeburtshilfe
:"Keine Frau wird hier zwischen Umzugskartons entbinden"

Die Frauenklinik an der Taxisstraße muss in das Hauptgebäude des Rotkreuzklinikums umziehen. Wann das sein wird, ist noch unklar. Bis dahin soll die medizinische Versorgung uneingeschränkt weitergehen.

Von Nicole Graner

SZ PlusKinder-Intensivmedizin
:310 Gramm Leben: Wie ein extrem kleines Frühchen überlebt hat

Im September 2023 kommt Sila in der München-Klinik Harlaching zur Welt. Die Geschichte ihres Überlebens erzählt viel über die Möglichkeiten der modernen Medizin - und ist doch auch ein Wunder.

Von Nicole Graner

SZ PlusGeburtshilfe
:Zu Hause ist's am schönsten

Da kann man ja gleich in den Wald gehen: Natürlich kennt Zohra Schardt die Vorbehalte gegen Hausgeburten. Aber sie weiß eben auch, welchen Stress Frauen bei der Entbindung in der Klinik erleben können. Bereitschaftsdienst mit einer Hebamme.

Von Elisa Britzelmeier (Text) und Alessandra Schellnegger (Fotos)

SZ PlusGeburt
:"Wenn wir zurückgucken, ist dieser Beruf schon Frauensache"

Wer Hebamme werden will, muss seit einigen Jahren studieren. Was heißt das für die Gebärenden? Hebammenwissenschaftlerin Nicola Bauer über gestiegene Anforderungen, falsche Hierarchien im Kreißsaal und Männer in der Geburtshilfe.

Interview von Christina Berndt

SZ PlusRotkreuzklinikum
:Ein Ort der besonderen Erinnerungen

Zehntausende Münchner kamen in den vergangenen Jahrzehnten in der Geburtsklinik an der Taxisstraße auf die Welt. Die Nachricht vom Wegzug aus dem Gebäude löst bei vielen Bedauern aus.

Von Nicole Graner

SZ PlusUngewollt schwanger
:Neue Babyklappe in Rosenheim soll bald öffnen

Nach dem Klinikum Traunstein ist es die zweite anonyme Abgabestelle für Babys, die in diesem Jahr neu in Bayern aufmacht. Nicht alle halten das für gut.

Von Nina von Hardenberg

SZ JetztJob-Kolumne
:1400 Euro brutto für die selbständige Doula

Anne, 31, begleitet Frauen während Schwangerschaft und Geburt. Sie erzählt, wie sich ihre Arbeit von der einer Hebamme unterscheidet und wieso sie sich dabei immer unter Kontrolle haben muss.

Protokoll von Jonë Zhitia

SZ PlusGeburtshilfe
:Mit Lachgas die Wehen wegatmen?

Lachgas erlebt seit einigen Jahren ein Comeback auf deutschen Geburtsstationen. Bietet es eine sanfte Alternative zur PDA - oder ist es nur eine Klimasünde mehr?

Von Valentina Reese

SZ PlusGeburt
:Der Anfang vom Anfang

Die Geburt ist das Natürlichste und Alltäglichste der Welt – aber was geschieht dabei genau? Rekonstruktion eines Wunders.

Von Mareike Nieberding, Fotos: Vanessa Mendez

Geburtshilfe Neuperlach
:Hebamme klagt gegen Abmahnung der München Klinik

Leonie Lieb kritisiert in einem Interview die Sanierungspläne ihres Arbeitgebers und bekommt dafür Ärger: Sie hätte sich erst abstimmen müssen. Nun klagt sie gegen die München Klinik.

Von Ekaterina Kel

Gesundheitsversorgung
:Welche Folgen die Krankenhauskrise für Schwangere in Bayern hat

Weniger Kliniken, weniger Betten: In der Geburtshilfe sei die Gesundheitsversorgung im Freistaat schlechter geworden, kritisiert die Linken-Fraktion im Bundestag.

Von Maximilian Gerl

Kreisklinik Wolfratshausen
:Verhandlungen zum Defizitausgleich

Die Vereinbarung, dass der Landkreis Fehlbeträge für die Geburtshilfe im Wolfratshauser Krankenhaus übernimmt, läuft heuer aus.

Von Benjamin Engel

Geburtshilfe
:Ein guter Tag für Frauen

Im Rotkreuzklinikum München wird es schon von Herbst an einen Hebammen-Kreißsaal geben. Dort sollen Geburten ohne ärztliche Intervention durchgeführt werden. Es ist der erste Kreißsaal seiner Art.

Von Nicole Graner

SZ PlusMedizin
:Am Boden zerstört

Schwach, überdehnt, zerrissen: Nach einer Schwangerschaft leiden viele Frauen an Beckenbodenproblemen. Inzwischen können zahlreiche Therapien helfen.

Von Astrid Viciano

SZ PlusVerwaiste Eltern
:Hilfe, wenn alle sprachlos sind

Wird ein Kind tot geboren oder stirbt kurz nach der Geburt, brauchen Familien Unterstützung. Doch eine psychologische Begleitung ist in den Kliniken nicht vorgesehen – und auch danach schwer zu finden.

Text: Inga Rahmsdorf, Illustration: Stefan Dimitrov

SZ PlusFrühe Schwangerschaft
:Und dann doch kein Kind

10 bis 15 Prozent aller Schwangerschaften enden in den ersten drei Monaten mit einer Fehlgeburt. Trotzdem wissen Frauen immer noch wenig über das Thema Bescheid. Über die "Zwölf-Wochen-Regel" und wie man den Verlust verarbeitet.

Von Heike Nieder

SZ PlusMeinungPro und Contra
:Sind außerklinische Geburten zu riskant?

Über den richtigen Ort für eine sichere Geburt wird kontrovers diskutiert. Außerhalb der Klinik kann eine Entbindung selbstbestimmter verlaufen, ohne unnötige Interventionen. Im Notfall kann das aber gefährlich werden.

Von Friederike Zoe Grasshoff und Meredith Haaf

SZ PlusVerwaiste Eltern
:"Meine Tochter hat mir ein neues Leben geschenkt"

Astrid Gosch-Hagenkord hat ihr Kind in den letzten Tagen der Schwangerschaft verloren und arbeitet nun als Trauer- und Geburtsbegleiterin. Ein Gespräch über Liebe und Schmerz.

Interview von Sabine Buchwald

SZ PlusRooming-in
:„Die ganze Zeit war ich im Rechtfertigungsmodus, wenn ich um Hilfe gebeten habe“

Viele Mütter fühlen sich nach der Geburt in der Klinik mit ihrem Baby alleingelassen. Warum ist das so – und was ließe sich verbessern? Eltern, Schwestern und Ärzte erzählen.

Protokolle: Anna Fischhaber, Illustration: Stefan Dimitrov

SZ PlusAkademisierung
:Per Studium zum ältesten Handwerk der Welt

Babyboom und immer mehr Bürokratie: Der Hebammenberuf wird stetig fordernder. Gerade deswegen aber sehen viele Hebammen im Landkreis die Umstellung von Ausbildung auf Unifach kritisch.

Von Franziska Langhammer

SZ PlusGeburt
:Mit dem Baby alleine gelassen

Eine Frau, geschwächt von der Geburt, schläft im Klinikbett beim Stillen ein. Ihr Neugeborenes stirbt. Dieser Fall in Italien wirft die Frage auf: Müssen Babys im Krankenhaus wirklich rund um die Uhr bei ihren Müttern sein?

Von Francesca Polistina

Erfolgreicher Protest
:Die Geburtshilfe in Neuperlach ist gerettet

Die Kreißsäle des städtischen Klinikums sollten nach Harlaching umziehen. Doch eine Petition mit mehr als 22 000 Unterschriften führte offenbar zu einem Umdenken bei Grünen und SPD.

Von Ekaterina Kel

SZ PlusTrauerbewältigung
:Ein Friedhof für Sternenkinder

Ein Kind noch vor oder kurz nach der Geburt zu verlieren, ist für werdende Eltern das Schlimmste. Zwei Frauen haben in Meitingen nun eine Gedenkstätte geschaffen. Auch, um ein vorherrschendes Tabu zu überwinden.

Von Florian Fuchs

Klinikum Neuperlach
:Wenn der Weg in den Kreißsaal immer länger wird

Hebammen und Kinderkrankenschwestern fürchten um die Zukunft der Geburtshilfe und Frauenheilkunde im Münchner Osten. Eine Gruppe von ihnen hat deshalb eine Petition gestartet, die bereits mehr als 10 000 Menschen unterstützen.

Von Patrik Stäbler

SZ PlusMedizin
:Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt

Ob ein Kind per Kaiserschnitt oder vaginal auf die Welt kommt, wirkt sich auf sein Mikrobiom und die Immunabwehr aus. Und es gibt weitere Unterschiede.

Von Werner Bartens

Ambulante Betreuung
:"Ich war so frustriert, dass ich dann wahllos Nummern gewählt habe"

Zu wenige Hebammen, zu viele Kinder: Seit vielen Jahren ist die Versorgungslage in München angespannt. Jetzt hat die Stadt ein Förderprogramm verlängert, um Hebammen zu entlasten und eine flächendeckende Versorgung zu ermöglichen.

Von Nicole Graner

SZ PlusEssay
:Mutter Natur

Wir leben in einer vom Menschen geformten Welt, aber wenn es heute um Mutterschaft geht, soll alles ganz ursprünglich sein. Das beginnt bei der Geburt – über ein fragwürdiges Dogma und seine Folgen für die Frauen.

Von Pia Ratzesberger

Traumjobs - so sind sie wirklich
:"Der Körper entscheidet selbst, wann es so weit ist"

Sie helfen Frauen, Kinder zur Welt zu bringen. Für viele gibt es nichts Schöneres, dennoch ist der Personalmangel gewaltig. Ein Arbeitstag mit einer jungen Hebamme, die den ständigen Spagat zwischen Anspruch und Wirklichkeit kennt.

Von Helena Ott

SZ PlusUnternehmertum
:Unter Hypnose gebären

Eine Geburt kann traumatisch sein. Die Mentaltrainerin Kristin Graf verkauft Onlinekurse, in denen sie Frauen erklärt, wie sie unter Hypnose ohne Angst und mit weniger Schmerzen gebären können. Aber gelingt das wirklich?

Von Sonja Salzburger

SZ PlusGesundheit
:"Es ist teilweise Schwerstarbeit, was die Hebammen in der Geburtshilfe leisten"

Hebammen gibt es überall zu wenige. Im Landkreis Dachau hat Antje Jacob deshalb eine Koordinierungsstelle ins Leben gerufen, die bei der Vermittlung helfen soll. Ein Gespräch über den Wert von Geburtshilfe.

Interview von Jacqueline Lang

SZ PlusGeburtshilfe
:"Fakt ist, dass wir mehr Hebammen brauchen"

In Deutschland gibt es 52 Männer, die als Hebamme arbeiten. Tobias Richter ist einer davon. Warum sind es nur so wenige - und sollte sich das ändern? Ein Besuch in einer Elternschule in Berlin.

Reportage von Sheila-Ananda Dierks

Corona-Pandemie
:Patientenbeauftragter fordert Lockerungen für Besucher in Krankenhäusern

Trotz hoher Corona-Inzidenzen hat der bayerische Patientenbeauftragte die Krankenhäuser zu Lockerungen bei den Besuchen aufgefordert. Ihn erreichten seit Beginn der Pandemie "regelrechte Hilferufe von Angehörigen", denen der Zutritt zu einem ...

Familienpolitik
:Geburtshilfe aus dem Rathaus

In Unterschleißheim gibt es voraussichtlich zum Jahresende keine einzige Hebamme mehr. Die Stadt prüft die Einrichtung eines Stützpunkts, an dem werdende Eltern Betreuung finden.

Von Bernhard Lohr

Hebammenmangel
:Geburtsvorbereitung im Hörsaal

In Bayern werden wieder mehr Babys geboren, aber die Hebammen fehlen. Für den Beruf wird bald ein akademischer Abschluss notwendig sein - in Regensburg werden Geburtshelfer schon an der Hochschule ausgebildet.

Von Sonja Hößl

Münchner Kliniken
:Stadt verzeichnet einen neuen Geburten-Rekord

Im zweiten Jahr der Pandemie kamen in München 24 089 Kinder auf die Welt - mehr als je zuvor. Woran liegt das?

Von Nicole Graner

SZ PlusSZ-Gesundheitsforum
:"Es ist doch unser aller Anfang"

Eine gute Betreuung rund um die Geburt ist entscheidend für Mutter und Kind. Immer mehr Hebammen werden nun an Hochschulen ausgebildet, doch während die Qualifikation wächst, nimmt auch der Mangel zu.

Von Christina Berndt

SZ PlusSZ MagazinLeben und Gesellschaft
:Der Anfang vom Anfang

Die Geburt ist das Natürlichste und Alltäglichste der Welt – aber was geschieht dabei genau? Rekonstruktion eines Wunders.

Von Mareike Nieberding

SZ PlusPflegemangel
:"Ich kann das den Eltern nicht mehr erklären"

In keiner Medizinsparte ist der Pflegemangel so groß wie in der Früh- und Neugeborenenmedizin. Ärzte stehen deshalb vor ähnlichen Fragen wie jetzt auch bei Covid-19: Nicht allen Kindern können sie helfen. Ein Gespräch mit dem Neonatologen Andreas Flemmer.

Interview von Christina Berndt

Bad Tölz-Wolfratshausen
:Online-Hilfe beim Baby-Kriegen

In Bad Tölz gibt es keine Geburtshilfe mehr. Für Schwangere wurde dort deshalb eine Hebammensprechstunde eingerichtet. Coronabedingt wird diese aber nur noch telefonisch und digital angeboten - ein Fehler, finden Kritiker

Von Petra Schneider

SZ PlusGeburtshilfe
:Wenn 30 Hebammen absagen

In Bayern muss eine Mutter schon mal ein halbes Jahr vor der Geburt auf die Suche gehen. Ein Treffen mit Hebamme Anja Hüwel, die weiß, was gegen Stress in der Anfangszeit hilft, was Kinder brauchen und warum südliche Länder besser mit ihren Müttern umgehen.

Von Michaela Pelz

SZ PlusFamilie
:"Viele Frauen haben Probleme, nach der Geburt mit dem Erlebten umzugehen"

244 Jahre lang wurde an der Münchner Hebammenschule ausgebildet. Was macht den Beruf aus? Von unrealistischen Ansprüchen an eine Geburt, Frauen, die ihre Kinder alleine auf die Welt bringen und Traumabewältigung, die in der Geburtshilfe wichtig ist.

Von Sophia Oberhuber und Tiana Zoric

SZ MagazinAbschiedskolumne
:Ganz natürlich

Ein Kind zu kriegen, ist schon schwer genug. Wie über Geburt und Schwangerschaft geredet wird, macht alles für viele Frauen aber noch komplizierter – und verletzt sie dabei auch noch.

Von Sara Peschke

Frauenklinik in der Maistraße
:Umzug, ganz vorsichtig

Wohl jeder Münchner kennt jemanden, der in der Maistraße geboren wurde - wenn er nicht gleich selbst dort zur Welt kam. Nun aber ist die Frauenklinik ins neue Innenstadt-Klinikum gewechselt. Mit kostbarstem Gut.

Von Stephan Handel

SZ PlusSchwangerschaft
:"Jede Geburt birgt ein Restrisiko"

Die Frauenklinik in der Münchner Maistraße gibt es seit mehr als 100 Jahren, 2500 Kinder kommen dort jährlich zur Welt, die meisten davon auf natürliche Weise. Ein Rückblick auf Geschichten von Leben und Tod, von Kummer und Glück.

Von Julia Huber, Martina Scherf und Sabine Buchwald

Gutscheine: