Digitaler Euro:Bargeld, das man nicht anfassen kann

Lesezeit: 4 min

Digitaler Euro: Illustration: Stefan Dimitrov

Illustration: Stefan Dimitrov

Schein und Münze reichen nicht mehr: Deshalb entwickelt die EZB den digitalen Euro. Doch was ist das eigentlich genau? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Jannis Brühl und Markus Zydra, Frankfurt

Serie: 20 Jahre Euro

Vor 20 Jahren löste der Euro nationale Währungen wie die Deutsche Mark, die Lira und auch den Franc als Bargeld ab. Warum der Euro unter Ökonomen umstritten war und welche Krisen die Gemeinschaftswährung überstehen musste, erklärt die SZ in einer Serie. Alle Beiträge finden Sie auf dieser Überblicksseite.

"Auch im Digitalzeitalter sollen Bürger und Firmen Zugang zum sichersten Geld haben." Dieses Versprechen gab EZB-Präsidentin Christine Lagarde direkt nach der Entscheidung der Notenbank, den "digitalen Euro" zu entwickeln. 20 Jahre nach der Euro-Bargeldeinführung legen die Währungshüter nun den Grundstein für eine neue Form von Cash, die die Vorstellungskraft des Verbrauchers herausfordert: digitales Bargeld. Was soll das sein? Was bringt es? Bis zum Sommer 2023 möchte die EZB ihre Arbeit abgeschlossen haben; mit der Einführung des digitalen Euro rechnet sie zwei Jahre später. Es ist das ambitionierteste Projekt der EZB-Geschichte. Die SZ beantwortet die wichtigsten Fragen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Die besten Bücher
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB