Gentherapie:Teuerstes Medikament der Welt bekommt Zulassung

Lesezeit: 2 min

Gentherapie: Anstatt immer wieder ein Medikament spritzen zu müssen, soll bei dem Mittel Hemgenix eine einzige Dosis ausreichen, um Menschen mit Bluterkrankheit zu helfen.

Anstatt immer wieder ein Medikament spritzen zu müssen, soll bei dem Mittel Hemgenix eine einzige Dosis ausreichen, um Menschen mit Bluterkrankheit zu helfen.

(Foto: Marijan Murat/dpa)

Eine einzige Spritze des Medikaments Hemgenix kostet mehrere Millionen Dollar. Wogegen es hilft - und wie.

Von Kathrin Werner

Einst war vor allem der europäische Hochadel davon befallen, zumindest waren die Adeligen berühmt dafür. Woran man zuerst denkt: der russische Zar, der lange nicht aufhörten zu bluten, wenn er sich verletzte. "Krankheit der Könige" nannte man sie deshalb. Doch mit dem Ende der Zaren kam nicht das Ende der Bluterkrankheit. Hämophilie ist eine Erbkrankheit, die noch heute eins von 5000 männlichen Neugeborenen trifft, ihr Blut gerinnt nicht so wie bei gesunden Menschen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Joggen: Läufer schnürt die Laufschuhe zu
Effizienter Abnehmen
Die beste Uhrzeit für Sport
Kindermedizin
Warum mehr Kinderärzte noch nicht genug sind
Group of teenage friend focused on their own smartphone texting on social media; Smartphone
Smartphone
Wie man es schafft, das Handy öfter wegzulegen
Smiling female explorer looking away against sky
Gesundheit
"Siebeneinhalb Stunden Schlaf waren mein Game-Changer"
Man Relaxing At Home Talking To Partner On Smartphone; onlinedating
Liebe und Partnerschaft
»Zu viel Ehrlichkeit halte ich für ein Warnsignal«
Zur SZ-Startseite