Prozess

52-Jähriger soll Ex-Freundin und Sohn getötet haben

Die Polizei fand die beiden Leichen in einer Wohnung in Eching am Ammersee. Die Staatsanwaltschaft will dem Angeklagten nachweisen, dass er die Tat geplant hat.

Von Christian Rost, Eching/Augsburg

Zwei Polizisten als Zeugen

Spurensuche im Fall Herrmann

Augsburg

Fall Herrmann: Gutachter bestätigt Tinnitus

Augsburg

Fall Ursula Herrmann: Gericht hört Gutachter

Fall Ursula Herrmann

Schlechte Aussichten für Klage

Bruder von Ursula Herrmann klagt auf Schmerzensgeld
Zivilprozess

Fall Ursula Herrmann: Wenn beide Seiten einen Prozess wollen

Der Bruder der 1981 tot aufgefundenen Zehnjährigen will Schadenersatz vom Verurteilten. Damit könnte er Werner Mazurek helfen freizukommen.

Von Hans Holzhaider

Urteil Herrmann-Prozess
Prozess

Fall Ursula Herrmann: Die Suche nach der Wahrheit geht weiter

Werner Mazurek soll das Mädchen lebendig in einer Kiste vergraben haben. Ihr Bruder hat Zweifel an dessen Schuld, verklagt ihn nun aber auf Schmerzensgeld.

Von Hans Holzhaider

Eching

Ein Dorf leidet mit

Wie das Dorf am Ammersee mit dem Zivilprozess umgeht, den Ursula Herrmanns Bruder Michael angestrengt hat

Von Christian Deussing, Eching

Weitere Entführer vermutet

Zivilklage im Fall Herrmann

Ingrid van Bergen
Starnberg

Mord in bester Gesellschaft

Dramen um Habgier, Eifersucht und Hass - und bundesweite Schlagzeilen: Im Landkreis Starnberg wohnen viele wohlhabende Menschen, es geht meist friedlich zu. Umso spektakulärer sind manche Gewaltverbrechen.

Von Christian Deussing

Peter Dathe, LKA-Präsident
Polizistenlaufbahn

Der Chef der Spezialisten

Peter Dathe hat als Präsident des bayerischen Landeskriminalamtes die Polizei reformiert. Am 31. August geht er in den Ruhestand. Dann will er sich "wieder auswildern in eine andere Welt".

Von Susi Wimmer

Mordfall Ursula Herrmann
34 Jahre nach Tod des entführten Mädchens

Bruder von Ursula Herrmann klagt auf Schmerzensgeld

1981 wurde die zehnjährige Ursula Herrmann am Ammersee entführt und starb qualvoll in einer Holzkiste. Erst 30 Jahre später kam es zur Verurteilung des mutmaßlichen Täters. Nun klagt der Bruder von Ursula auf Schmerzensgeld. Was verspricht er sich davon?

Fall Herrmann nach 27 Jahren geklärt
Fall Ursula Herrmann

Lebenslang bleibt lebenslang

Vor fast 30 Jahren wurde Ursula Herrmann entführt und erstickte in einer Holzkiste im Wald. Jetzt hat der Bundesgerichtshof das Urteil gegen Werner M. bestätigt.

Volksentscheid Nichtraucherschutz Bayern 21 Bilder
Jahresrückblick 2010

Ausgeraucht und ausgebrannt

Bayern wird rauchfrei, Missbrauchsfälle erschüttern die katholische Kirche, die CSU rutscht auf 41 Prozent ab: Was ist 2010 im Freistaat passiert? Ein Rückblick in Bildern.

Von Birgit Kruse

Analyse des Genmaterials
Dramatische Wendung in zwei Mordfällen

War es der Wind?

Haben der Mord an der Parkhaus-Millionärin Charlotte Böhringer und die Entführung der 10-jährigen Ursula Herrmann etwas miteinander zu tun - oder ist den Ermittlern ein Fehler unterlaufen?

Von Ruth Schneeberger

Die falsche Spur: DNS-Analyse
Zwei Morde, ein Täter?

Die falsche Spur

Der Oberstaatsanwalt ist sich sicher: Der DNS-Fund im Mordfall Böhringer, der auf den spektakulären Entführungsfall vor 26 Jahren verweist, ist ein Ermittlungsfehler.

Von Susi Wimmer

Böhringer-Prozess

Schlampiger Umgang mit Beweismitteln

Eine Verbindung zwischen den Mordfällen Charlotte Böhringer und Ursula Herrmann ist bislang weder nachzuweisen noch sicher auszuschließen. Am vierten Prozesstag wurde klar: Vielleicht liegt es auch daran, dass schlampig mit Beweismitteln umgegangen wurde.

Von Birgit Lutz-Temsch

Wichtige Akten bleiben geheim

Eine Spur, zwei Mordfälle, viele Rätsel

Die ungeklärte Herkunft der identischen Spur aus den Mordfällen Charlotte Böhringer und Ursula Herrmann belastet das Verfahren gegen den wegen Mordes an der Parkhaus-Millionärin angeklagten Benedikt T., 32, zunehmend.

Von Alexander Krug

Fall Ursula Herrmann

Verdächtiger bleibt in Haft

Der mutmaßliche Täter, der Ursula Herrmann vor 27 Jahren entführt haben soll, bleibt weiterhin im Gefängnis. Die Richter wiesen eine Haftbeschwerde als unbegründet ab.

Plädoyer nach 83 Verhandlungstagen

Fall Böhringer: Staatsanwalt fordert lebenslang

Im Falle einer Verurteilung könnte das Vermögen des angeklagten Böhringer-Erben an den Staat fallen. Die Verteidiger wollen einen Freispruch beantragen.

Von Stephan Handel

Böhringer-Prozess

Empörung im Gerichtssaal

Fast wäre es zum Tumult gekommen, nachdem der Richter zwei Beweisanträge der Verteidigung abgelehnt hatte. Die kündigte den sechsten Befangenheitsantrag an.

Von Stephan Handel

B?nger_Prozess
Fall Böhringer

Die Macht der Indizien führt zu lebenslänglich

"Das ist Diktatur": Unter Tumulten ist Benedikt T. als Mörder seiner Tante Charlotte Böhringer verurteilt worden. Die Verteidiger kündigen Revision an.

Von Alexander Krug

Augsburg

Haftprüfung im Fall Ursula Herrmann

Ende Mai wurde der mutmaßliche Entführer von Ursula Herrmann nach 27 Jahren gefasst. Nun untersucht das Augsburger Landgericht den Haftbefehl.

Prozess

Anklage im Mordfall Ursula Herrmann

Überraschende Anklage: Nicht nur der Verdächtige Werner M. muss sich im Mordfall Herrmann verantworten, sondern auch seine Ehefrau.

Von Hans Holzhaider

Herrmann-Prozess

"Ich habe gesehen, dass das Kind da drin ist"

Im Prozess um den Mord an Ursula Herrmann sagen die ersten Zeugen aus: Ein Polizist schildert, wie der die Leiche des Mädchens gefunden hat.