Antidiskriminierungsstelle - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Antidiskriminierungsstelle

SZ PlusDiskriminierung
:Gesetz mit wenig Schlagkraft

Das Gleichbehandlungsgesetz wird 17 Jahre alt - und kaum genutzt. Zu hohe Hürden, sagen Kritiker. Doch Reformideen stoßen auf Widerstand.

Von Simon Sales Prado

SZ PlusMeinungDiskriminierung
:Man kennt das Wutgeheul

Gegen Benachteiligung, etwa am Arbeitsplatz, kann man klagen, aber einfach ist das nicht. Die Bundesbeauftragte Ferda Ataman möchte das ändern - der Widerstand dagegen ist purer Reflex.

Kommentar von Constanze von Bullion

Gleichbehandlungsgesetz
:"Ich würde mir wünschen, dass wir die Debatte sachlich führen"

Ferda Ataman möchte es Betroffenen leichter machen, Diskriminierungen vor Gericht zu belegen. Aus FDP und Union kommt Kritik an den Reformvorschlägen. Die gehe allerdings an der Sache vorbei, so die Antidiskriminierungsbeauftragte.

Von Constanze von Bullion und Simon Sales Prado

Antidiskriminierungsbeauftragte
:"Das ist kein Minderheitengesetz"

Verbände kritisieren das Gleichbehandlungsgesetz schon länger, auch die Regierung will es reformieren. Ferda Ataman fordert weniger rechtliche Hürden, um gegen Diskriminierung vorzugehen - und einen stärkeren Blick auf Polizei und staatliche Behörden.

Von Simon Sales Prado

Gesellschaft
:"Eine nie dagewesene Welle von Hass im Netz"

Immer mehr Betroffene wenden sich an die Antidiskriminierungsstelle. Die Bundesbeauftragte Ferda Ataman will auch Menschen beraten können, die im Kontakt mit Ämtern, Schulen, Justiz oder Polizei zurückgesetzt wurden.

Von Simon Sales Prado

Jahresbericht der Antidiskriminierungsstelle
:Den Finger in die Wunde legen

Ferda Ataman, die umstrittene neue Antidiskriminierungsbeauftragte des Bundes, will die Aufmerksamkeit von ihrer Person auf das Thema Benachteiligung lenken.

Von Henrike Roßbach

Antidiskriminierungsbeauftragte
:Ataman muss warten

Die umstrittene Publizistin Ferda Ataman sollte eigentlich diese Woche zur neuen Antidiskriminierungsbeauftragten der Bundesregierung gewählt werden. Auf Betreiben der FDP ist die Abstimmung verschoben worden.

Von Constanze von Bullion und Peter Fahrenholz

MeinungDiskriminierung
:Zeit für Hilfe von oben

Dass es immer mehr Beschwerden über Diskriminierung in Deutschland gibt, ist auch ein gutes Zeichen: Jeder Mensch, der sich gegen Benachteiligung wehrt, ist ein Gewinn für diese Gesellschaft. Doch jetzt muss der Staat handeln.

Kommentar von Constanze von Bullion

Bericht der Antidiskriminierungsstelle
:Mehr Hilferufe wegen rassistischer Diskriminierung

Bei der Antidiskriminierungsstelle des Bundes wurden 2019 etwa 10 Prozent mehr Fälle gemeldet als im Vorjahr - und mehr als doppelt so viele wie 2015. Der Leiter der Behörde fordert Ombudsstellen bei der Polizei.

Gutscheine: