bedeckt München 21°

Volleyball - Bühl:Berlin Volleys: "Sind gut gerüstet" für Viertelfinale

Berlin (dpa/bb) - Der letzte Hauptrunden-Spieltag in der Volleyball-Bundesliga brachte erwartungsgemäß keine Verschiebungen mehr an der Tabellenspitze. Als Dritter zieht Titelverteidiger Berlin Volleys in die Playoffs um die deutsche Meisterschaft ein. Gegner im Viertelfinale sind die SWD powervolleys Düren, gespielt wird in einer Serie "Best of three".

Die erste Begegnung beider Mannschaften findet bereits am Freitag (19.30 Uhr) in Berlin statt. "Wir sind gut gerüstet für die Playoffs", erklärte Volleys-Angreifer Moritz Reichert.

Mit dem Rückenwind von zuletzt neun Bundesligasiegen in Serie starten die Berliner in die entscheidende Phase der Meisterschaft. "Unser Trend ist positiv, und das zeigt sich dann auch auf dem Spielfeld", sagte Reichert in Anbetracht des deutlich gestiegenen Selbstbewusstseins der Mannschaft. Die Generalprobe für das Viertelfinale gelang den Berlinern am Samstag mit einem 3:0 (25:23, 25:20, 25:22)-Erfolg zum Hauptrundenabschluss beim Tabellenachten, den Bisons Bühl.

In dem Spiel bei den Badenern büßte die Mannschaft von Trainer Cedric Enard vorübergehend aber auch mal ihre Souveränität ein. "Unnötige Fehler von uns haben dazu geführt, dass es im ersten und im dritten Satz am Ende etwas eng wurde", registrierte Reichert. Der 24-jährige Nationalspieler war jedoch davon überzeugt: "Ernsthaft in Gefahr geraten sind wir aber nicht."

Gegen Düren, den Sechsten nach der Hauptrunde, werden sich die BR Volleys Schwächephasen kaum erlauben können. Moritz Reichert weiß: "Das ist ein Gegner, der immer schwer zu bespielen ist. Aber wir wollen unbedingt ins Halbfinale."