Podcast "Und nun zum Sport":Der große Bundesliga-Gipfel: Leverkusens Chance gegen dezimierte Bayern

Podcast "Und nun zum Sport": "Und nun zum Sport": Der Fußball-Podcast der Süddeutschen Zeitung.

"Und nun zum Sport": Der Fußball-Podcast der Süddeutschen Zeitung.

(Foto: SZ)

Bei den Münchnern fallen mehrere Kräfte aus, der Tuchel-Fußball überzeugt nicht vollends - wie Bayer 04 daraus im Topspiel Kapital schlagen kann und was die Historie über dieses Duell erzählt.

Von Jonas Beckenkamp und Philipp Selldorf

Nur noch wenige Tage sind es bis zu einem Fußballspiel, auf das in Deutschland wohl alle Interessierten gespannt schauen. Die Bayern sind am Samstagabend zu Gast in Leverkusen und bei zwei Punkten Rückstand in der Tabelle wäre eine Niederlage schon ein deutlicher Fingerzeig Richtung Verpassen der Meisterschaft. Dass die Münchner nicht Meister werden, kann man sich eigentlich kaum noch vorstellen - und doch geben die famosen Leverkusener allen Anlass dazu.

Über das Topspiel der Bundesliga lässt sich ausführlich nachdenken - und genau geschieht in dieser Ausgabe von "Und nun zum Sport", dem SZ-Fußballtalk. Moderator Jonas Beckenkamp spricht mit Philipp Selldorf, dem Alles-Auskenner zwischen Bayer-Kreuz und Bayern-Stolz, über die Geschichte hinter dem Schlagwort "Vizekusen", den aktuell höchst ansehnlichen Fußball der Werkself unter Xabi Alonso und trotzige Münchner.

Ein Überblick zur Lage bei den Bayern in dieser Folge des Fußball-Podcasts der Süddeutschen Zeitung, den es immer montags zu aktuellen Themen aus dem Fußballbereich zu hören gibt.

Sie finden den Fußball-Podcast auf iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now und allen anderen gängigen Podcast-Apps. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast. Sie erreichen die Redaktion dieses Podcasts via podcast@sz.de.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFC Bayern
:"Wir müssen zur Höchstform auflaufen"

Der FC Bayern kann auch beim 3:1 gegen Mönchengladbach nicht wirklich überzeugen. Präsident Hainer schickt vor dem kommenden Spitzenspiel eine Botschaft nach Leverkusen - Trainer Tuchel richtet kritische Worte an TV-Mann Didi Hamann.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: