bedeckt München 20°

Sport:RB Leipzig feiert Meisterschaft in Süd-Ost-Division der VBL

Sport
RB Leipzig hat sich direkt zum Finale der Virtual Bundesliga qualifiziert. Foto: Christoph Soeder/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Der erste Titel der VBL-Saison in FIFA 21 ist vergeben: Das E-Sport-Team von RB Leipzig ist Meister in der Süd-Ost-Division der Virtual Bundesliga Club Championship.

"Herzlichen Glückwunsch an RBLZ Gaming", hieß es nach dem Spieltag auf dem Twitter-Account der Virtual Bundesliga. Perfekt gemacht wurde der Erfolg durch einen Sieg gegen die SpVgg Greuther Fürth (7:1 nach Punkten) und ein Unentschieden gegen den SV Darmstadt 98 (4:4).

Durch den Divisionstitel sind die Sachsen auch sicher im Finalturnier um die Klubmeisterschaft der VBL. Nur die beiden bestplatzierten Teams der beiden Staffeln sind direkt qualifiziert. Vier weitere Mannschaften je Division erreichen die Playoffs.

In der Süd-Ost-Division duellieren sich der 1. FC Heidenheim (2.) und der FC Augsburg (3.) um den zweiten Platz. Nur neun Zähler trennen die Teams in der Tabelle vor den letzten beiden Spieltagen, an denen es maximal 18 Punkte zu holen gibt.

Ähnlich spannend ist die Ausgangslage in der Nord-West-Division: Der VfL Bochum liegt mit 120 Punkten an der Tabellenspitze. Lediglich zwei Teams, der FC St. Pauli und der 1. FC Köln, können das Team noch vom ersten Platz verdrängen.

Dabei überraschten vor allem die Kiezkicker aus Hamburg: Mit zwei Siegen am 23. und 24. Spieltag gegen den VfL Wolfsburg (7:1 nach Punkten) und den FC Schalke 04 (9:0) hat sich das Team in der Tabelle vom fünften auf den zweiten Platz verbessert - und sich zudem eine perfekte Ausgangslage für den Saisonendspurt verschafft.

© dpa-infocom, dpa:210304-99-678591/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema