bedeckt München

Eishockey - Ingolstadt:4:2 in Ingolstadt: Eisbären Berlin setzen Siegesserie fort

Ingolstadt (dpa/bb) - Die Eisbären Berlin bleiben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf Erfolgskurs. Am Sonntag gewann der Hauptstadt-Club beim ERC Ingolstadt mit 4:2 (0:1, 2:0, 2:1) und feierte damit den vierten Sieg in Folge. Maxim Lapierre steuerte zwei Tore zum Erfolg bei, außerdem trafen Ryan McKiernan und Austin Ortega.

Die Eisbären, bei denen der am Freitag verpflichtete Angreifer Landon Ferraro noch nicht im Aufgebot stand, begannen vor 3386 Zuschauern konzentriert, vergaben aber einige gute Chancen. So fanden die Hausherren besser ins Spiel und gingen dank des Treffers von Tim Wohlgemuth mit einem knappen Vorsprung in die erste Pause.

Die Berliner kamen erneut schwungvoll aus der Kabine und verstanden es nun auch, ihre Gelegenheiten zu verwerten. Lapierre traf im Powerplay, McKiernan sorgte kurz darauf für die erstmalige Führung der Gäste. Durch einige Strafzeiten brachten sich die Eisbären danach selbst in Bedrängnis, konnten aber in Unterzahl mit großem Einsatz den Ausgleich verhindern.

Im Schlussabschnitt gelang Lapierre sein zweites Tor, doch auch Wohlgemuth traf erneut und sorgte noch einmal für Spannung. Die Entscheidung fiel erst, als den Berlinern in der letzten Spielminute ein technisches Tor zugesprochen wurde, nachdem Ortega frei vor dem leeren Ingolstädter Gehäuse gefoult worden war.