Podcast "Und nun zum Sport":DFB-Frauen bei der EM: Endlich wieder wie in glanzvollen Zeiten

Die Welt hat aufgeholt, Deutschland ist längst nicht mehr als Sieger gebucht bei großen Turnieren - über die Entwicklung des Frauenfußballs und eine Nationalelf mit klarer Haltung.

Von Jonas Beckenkamp, Anna Dreher und Frank Hellmann

Football's coming home, das große Spiel kehrt wieder einmal heim auf die Insel und natürlich werden auch diesmal wieder Tausende Fans mitgrölen. England richtet endlich eine Fußball-EM aus, darauf kann man sich durchaus freuen. Deutschlands Frauen greifen am Freitag ins Turnier ein, erster Vorrundengegner ist Dänemark, danach geht es gegen Spanien und Finnland. Und während die DFB-Elf früher eigentlich immer zu den Favoriten gehörte, ist das heute gar nicht mehr so einfach.

Warum, das behandelt diese Ausgabe von "Und nun zum Sport" genauso wie die Frage nach den Plänen der Bundestrainerin, den Favoritinnen dieser EM und dem Zustand der Gleichberechtigung zwischen Fußballerinnen und Fußballern. Moderator Jonas Beckenkamp begrüßt diesmal die England-Reporter Anna Dreher und Frank Hellmann für ein Fachgespräch über Deutschlands beste Fußballerinnen.

Sie finden den Fußball-Podcast auf iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now und allen anderen gängigen Podcast-Apps.

Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast. Sie erreichen die Redaktion dieses Podcasts via podcast@sz.de.

Zur SZ-Startseite

DFB-Frauen gegen die Schweiz
:Mit gutem Gefühl

Im einzigen Testspiel vor der Europameisterschaft überzeugt das deutsche Fußball-Nationalteam der Frauen gegen die Schweiz. Beim 7:0 sticht Klara Bühl besonders hervor.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB