Nationalpark Vatnajökull, Island

Der Titel des Unesco-Antrags kommt Game of Thrones-Fans schon sehr bekannt vor: "Vatnajökull - dynamische Natur von Feuer und Eis". Tatsächlich wurden einige Szenen mit Jon Snow auf dem Eis des Nationalparks gedreht, etwa am See Mývatn (wie dies aussieht, zeigt Reisefotografin Andrea David). Dies aber nur am Rande, denn den Unesco-Titel hat sich das gigantische Schutzgebiet, das etwa 14 Prozent von Island einnimmt, natürlich unabhängig von GoT verdient.

In der Vulkanregion liegen acht Hauptkrater unterhalb von Gletschern und sorgen für ein durchaus gefährliches Naturspektakel: Vor einem "Jökulhlaup" (Gletscherlauf) hat sich Schmelzwasser nahe einem Vulkan unter dem Eis gesammelt. Beim nächsten Ausbruch stürzt der Stausee in einer Flutwelle hervor, ergießt sich in Täler und formt so die Landschaft.

Bild: Snorri Baldursson; Snorri Baldursson/Unesco 8. Juli 2019, 16:132019-07-08 16:13:29 © SZ.de/kaeb/cku