Die weiteren Stätten der weltweit 29 Neuzugänge auf der Welterbe-Liste finden Sie hier - darunter Hügelgräber in Alt-Japan, Steininschriften in Kanada, russische Kirchen, ein Watt-Schutzgebiet für Zugvögel am Gelben Meer in China. Und das einst kaiserliche Gestüt für Kladruber in der Tschechischen Republik, die bei den Habsburgern besonders als Kutschpferde beliebt waren. Diese "Landschaft für die Zucht und Dressur von zeremoniellen Wagenpferden in Kladruby nad Labem" ist die 1111. Welterbestätte weltweit.

Bild: Marcela Kvochová; National Stud Farm at Kladruby nad Labem/Unesco 8. Juli 2019, 16:132019-07-08 16:13:29 © SZ.de/kaeb/cku