SZ-Podcast "Auf den Punkt":Ukraine-Hilfen blockiert: Trump beherrscht die US-Politik

SZ-Podcast "Auf den Punkt": "Auf den Punkt" - der Nachrichtenpodcast der Süddeutschen Zeitung.

"Auf den Punkt" - der Nachrichtenpodcast der Süddeutschen Zeitung.

(Foto: SZ)

In den USA haben die Republikaner vorerst ein wichtiges Gesetz blockiert. Bleibt es dabei, sind die Folgen für die Ukraine drastisch - und für Israel und die EU ebenfalls. Was bezwecken Donald Trump und seine Leute damit?

Von Stefan Kornelius und Franziska von Malsen

Monatelang haben Demokraten und Republikaner über ein Gesetz verhandelt. Es geht darin um unterschiedliche Dinge. Zum einen um Methoden, die verhindern sollen, dass Einwanderer von Mexiko aus illegal über die Grenze in die USA gelangen. Zum andere um milliardenschwere Hilfszahlungen an die Ukraine - und an Israel. Um drei Themen also, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben.

Ob das Gesetz kommt oder nicht, könnte immense Auswirkungen haben. In den USA, genauso wie auf der anderen Seite des Atlantiks: in der Ukraine, Israel - aber auch für die EU.

Am gestrigen Mittwoch haben die Republikaner das Gesetz im Senat nun wie erwartet blockiert. Keine Hilfsgelder für die Ukraine und Israel. Aber auch keine schärferen Kontrollen der US-Grenze. Was ja eigentlich ein wichtiges Anliegen der Republikaner ist. Welches Ziel verfolgen sie damit - und hat die Ukraine, wenn die Unterstützung aus den USA tatsächlich wegfällt, noch eine Chance im Verteidigungskrieg gegen Russland?

Weitere Nachrichten: Russischer Oppositioneller darf nicht kandidieren, Bodenoffensive in Rafah

Weiterlesen: Die Analysen über die 1,5 Grad-Messungen lesen Sie hier und hier.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren:

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der Süddeutschen Zeitung zu den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot in Ihrer Lieblings-Podcast-App oder bei iTunes, Spotify, Deezer. Eine Übersicht über all unsere Podcasts finden Sie unter www.sz.de/podcast und hier erfahren Sie, wie Sie unsere Podcasts hören können.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Moderation, Redaktion: Franziska von Malsen

Redaktion: Vinzent-Vitus Leitgeb

Produktion: Julia Ongyerth

Zusätzliches Audiomaterial über MSNBC via Youtube

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: