SPD-Bundesparteitag:Scholz sendet dezente Grüße an Lindner

SPD-Bundesparteitag: Der Haushaltsstreit in der Ampelkoalition überlagert den SPD-Parteitag. Und Kanzler Scholz schickt Grüße an seinen Finanzminister.

Der Haushaltsstreit in der Ampelkoalition überlagert den SPD-Parteitag. Und Kanzler Scholz schickt Grüße an seinen Finanzminister.

(Foto: Friedrich Bungert)

Der Bundeskanzler liegt in den Umfragen ganz unten, die SPD wartet auf seinen Plan zur Lösung der Haushaltskrise. Scholz verrät keine Details, schickt aber einige deutliche Botschaften an die Sparkommissare der FDP.

Von Georg Ismar, Nicolas Richter und Sina-Maria Schweikle, Berlin

Am Ende hakt sich Olaf Scholz sogar unter: Er, der sonst nicht zu körperbetonten Gesten neigt, hat den Arm um die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Lars Klingbeil gelegt. Der Kanzler genießt einen seltenen Augenblick der Zuneigung, nachdem seine Umfragewerte draußen im Land so mies sind wie noch nie. Über Scholz' Parteitagsrede sagt Esken: "Die hat uns im Herzen angefasst. Jeder hier im Raum konnte spüren, dass Du hier zu Hause bist."

Zur SZ-Startseite

SPD-Parteitag
:"Scholz ist eher ein zurückhaltender Typ, der redet nicht so wie ich"

Seit 50 Jahren nimmt Axel Schäfer an Bundesparteitagen der SPD teil. Was sich aus seiner Sicht verändert hat und wie es um die Sozialdemokraten steht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: