Großmächte im Clinch:Diebesgrüße aus Moskau

Großmächte im Clinch: Bei der US-Wahl 2016 gab es starke Einflussnahme aus Russland zugunsten von Donald Trump (rechts) und gegen Hillary Clinton (Mitte). Der Mann links ist Russlands Präsident Wladimir Putin.

Bei der US-Wahl 2016 gab es starke Einflussnahme aus Russland zugunsten von Donald Trump (rechts) und gegen Hillary Clinton (Mitte). Der Mann links ist Russlands Präsident Wladimir Putin.

(Foto: Kirill Kudryavtsev/AFP)

Tim Weiner und Bernd Greiner haben Bücher über die politischen Kriege von USA und Russland verfasst. Früher ging es um Atomwaffen und Interventionen in aller Welt, heute um Fake News-Kampagnen im Internet, etwa bei der Wahl von Donald Trump.

Von Alexandra Föderl-Schmid

Wer Nervenkitzel braucht und eine Alternative zu Krimis sucht, sollte zu Büchern von Tim Weiner greifen. Der investigative Journalist, der für die New York Times arbeitet, schafft es, Recherchen und Geschichtswissen in spannende Geschichten zu verpacken. Er zeigt, dass die Realität und das, was sich hinter den Kulissen abspielt, oft spannender ist als Fiktion.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
3. Bundestagssitzung und Debatte in Berlin Aktuell,18.11.2021 Berlin, Prof. Dr. Karl Lauterbach von der Partei SPD im P
Gesundheitsministerium
Die K-Frage
Feueralarm am Flughafen Berlin
Flughafen Berlin Brandenburg
Reißt den BER wieder ab
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Young Woman in Bed with Insomnia; Besser schlafen
Besser schlafen
"Es entsteht ein Negativstrudel"
Volkswagen T6.1 California
VW California
Tiny House auf vier Rädern
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB