Ukraine:"Sein Groll ist unendlich groß"

Ukraine: "Ein Desaster für alle": Der bulgarische Politologe Ivan Krastev geht davon aus, dass sich die Sicherheitslage in Europa auf Dauer verändert hat.

"Ein Desaster für alle": Der bulgarische Politologe Ivan Krastev geht davon aus, dass sich die Sicherheitslage in Europa auf Dauer verändert hat.

(Foto: Anton Novoderezhkin/imago images/ITAR-TASS)

Hat Putin sich verkalkuliert - und wie weit wird er gehen? Ein Gespräch mit dem Politologen Ivan Krastev über die historische Fehlentscheidung des russischen Präsidenten - und die Chancen auf einen schnellen Frieden.

Interview von Christof Münger und Simon Widmer

Der bulgarische Politikwissenschaftler Ivan Krastev, 57, ist Leiter des Centre for Liberal Strategies in Sofia und Mitbegründer des European Council on Foreign Relations. Mehrmals war er Fellow der Robert-Bosch-Stiftung in Berlin.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:"Russland muss in irgendeiner Form behaupten können, dass es gewonnen habe"

Wie gefährlich sind Sanktionen gegen Russland? Wie enthemmt ist Putin? Wie marode ist die Bundeswehr? Der Londoner Historiker Adam Tooze im Gespräch.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: