Regierungsbildung:Ulla Schmidt schließt neue große Koalition nicht aus

Mal angenommen, das würde erfolgreich sein, würde die SPD-Basis dann noch befragt werden?

Das ist gut denkbar, und wir haben damit gute Erfahrungen gemacht.

Nochmal: Sondierungen - oder nur Vorfühlen?

Miteinander sprechen! Vielleicht verhandelt die FDP ja auch noch einmal über Jamaika. Die Gespräche all der von Steinmeier angesprochenen Parteien müssen möglichst schnell zu einer handlungsfähigen Regierung führen. Wir haben genügend Probleme in Europa und auch in Deutschland.

Wenn es am Ende dieser Gespräche zu Koalitionsverhandlungen mit der Union kommen sollte, wäre Martin Schulz dann noch der richtige Mann dafür?

Natürlich. Er ist ein überzeugter Demokrat und hat - anders als das oft geschrieben wird - einen großen Rückhalt in der SPD.

Wenn es anders ausgehen sollte: Was wären die neuen Wahlkampfthemen der SPD?

Sicher Europa, soziale Gerechtigkeit und Innovation. Aber ich würde gern alles ausgelotet sehen, bevor es dazu kommt.

© SZ.de/lala/mcs/stein
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB