Ralph Brinkhaus:"Nur mit Polarisieren gewinnt man keine Wahl"

Lesezeit: 7 min

Ralph Brinkhaus - Budget Coronavirus DEU, Deutschland, Germany, Berlin, 25.03.2020 Ralph Brinkhaus, Fraktionsvorsitzend

Ralph Brinkhaus ist im September 2018 gegen den Willen der damaligen Parteichefs Angela Merkel (CDU) und Horst Seehofer (CSU) zum Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt worden. Er betont seitdem regelmäßig die Eigenständigkeit der Fraktion gegenüber der Bundesregierung.

(Foto: Stefan Boness/imago)

Der Unionsfraktionschef über seine Rolle bei der Kür des Kanzlerkandidaten, die drei Bewerber für den CDU-Vorsitz und seinen Streit mit den Ministerpräsidenten.

Interview von Detlef Esslinger und Robert Roßmann

SZ: Herr Brinkhaus, Sie haben im Bundestag erstaunlich deutlich Defizite bei der Pandemiebekämpfung beklagt. Am Dienstag kommen die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten erneut zusammen. Was erwarten Sie von ihnen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Corona
"Wir werden die Wiesn bitterböse bereuen"
Mornings; single
Liebe und Partnerschaft
»Was, du bist Single?«
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Beziehung
"Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB