bedeckt München 24°

SZ-Podcast "Das Thema":Wenn die Mutter zum Pflegefall wird

Mehrere Millionen Deutsche sind pflegebedürftig. Drei Viertel von ihnen bleiben zuhause, gepflegt von Pflegediensten, oder - in den meisten Fällen - von ihren Angehörigen. Wie belastend ist das?

Mehrere Millionen Deutsche sind pflegebedürftig. Drei Viertel von ihnen bleiben zuhause, gepflegt von Pflegediensten oder - in den meisten Fällen - von ihren Angehörigen. Vor allem besonders aufwendige und schwierige Pflegefälle kommen in Pflegeheime, weil der Aufwand für die Pflege von den Angehörigen kaum mehr zu leisten ist.

Die Mutter der SZ-Autorin Ruth Schneeberger wurde plötzlich ein Pflegefall der höchsten Stufe - trotzdem hat sie sie zuhause gepflegt. Zehn Jahre lang. Über ihre Erfahrungen schreibt sie gerade ein Buch und spricht darüber auch in diesem Podcast.

Warum die Politik ohne die pflegenden Angehörigen ein ziemliches Problem hätte, beschreibt SZ-Politikredakteurin Michaela Schwinn. Sie versucht außerdem Lösungen zu skizzieren, wie das Pflegesystem besser funktionieren könnte - und was die Politik bislang für die Zukunft vor hat.

So können Sie den SZ-Podcast abonnieren

"Das Thema" erscheint immer mittwochs um 17 Uhr. In der halbstündigen Audiosendung sprechen Redakteure der Süddeutschen Zeitung über ihre Themen und Recherchen.

Alle Folgen von " Das Thema" finden Sie unter sz.de/das-thema, sobald sie erscheinen. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei iTunes, Spotify, Deezer oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. (Zum XML-Feed geht es hier lang.) Alle Folgen finden Sie auch auf Soundcloud, hier können Sie die Episoden auch herunterladen.

Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

18 aus 2018 Alles aus Liebe
18 aus 2018

Pflege von Angehörigen

Alles aus Liebe

Unsere Autorin war 29 Jahre alt, als sie ihre schwerkranke Mutter zu sich nach Hause holte und jahrelang betreute. Heute sagt sie: Ja, Pflege kann die Hölle sein. Aber sie kann auch glücklich machen.   Von Ruth Schneeberger