bedeckt München 26°

SZ-Podcast "Auf den Punkt":US-Wahlen: Warum Joe Biden?

Joe Biden will Donald Trump bei den US-Wahlen 2020 herausfordern. Wie sich der ehemalige Vize-Präsident bei seinem Wahlkampfauftakt in Pittsburgh geschlagen hat.

Bis jetzt wollen 20 Demokraten 2020 gegen Donald Trump antreten. Auch der ehemalige US-Vizepräsident Joe Biden gehört jetzt zur Riege der Kandidaten.

Bei seinem ersten Wahlkampfauftritt in Pittsburgh präsentiert er sich als Vertreter der Mittelklasse, sagt US-Korrespondent Alan Cassidy. Der 76-Jährige habe auch aufgrund seiner großen Erfahrung vielleicht die größten Chancen aus dem Kreis seiner Mitbewerber den aktuellen Präsidenten zu besiegen.

Weitere Nachrichten: In Venezuela spitzt sich der Machtkampf zu, neuer Kaiser in Japan, Ex-Frau bekommt nach Scheidung keinen Hund.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Politik USA Der gefährlich prominente Joe Biden

US-Wahl

Der gefährlich prominente Joe Biden

Er ist das Alphatier der Demokraten - und der bekannteste Herausforderer von US-Präsident Trump. Doch der einstige Stellvertreter Obamas geht mit einem Nachteil ins Rennen um die Präsidentschaft.   Von Hubert Wetzel