SZ-Podcast "Auf den Punkt":Hilfskonvoi in Gaza: So wird die Katastrophe politisch missbraucht

SZ-Podcast "Auf den Punkt": "Auf den Punkt" - der Nachrichtenpodcast der Süddeutschen Zeitung.

"Auf den Punkt" - der Nachrichtenpodcast der Süddeutschen Zeitung.

(Foto: SZ)

Die Hamas wirft Israel ein Massaker rund um einen Hilfskonvoi vor, Israels Armee dementiert das. In den Fokus gerät einmal mehr die katastrophale humanitäre Lage im Gazastreifen.

Von Tomas Avenarius und Vinzent-Vitus Leitgeb

Es sind unscharfe, dunkle Bilder vom frühen Donnerstagmorgen, man erkennt mehrere Fahrzeuge, offenbar mit Hilfsgütern für Menschen in Gaza-Stadt. Rundherum drängen sich Menschen, die an diese Güter kommen wollen. Die Lage wirkt chaotisch - und wie inzwischen feststeht, sind in diesem Chaos mehr als 100 Menschen gestorben, Hunderte weitere wurden verletzt. Augenzeugen berichteten hinterher, es sei auf sie geschossen worden.

Was genau an dem Hilfskonvoi passiert sein könnte, erklärt in dieser Folge Tomas Avenarius, der für die Süddeutsche Zeitung zurzeit aus Israel berichtet. Er ordnet auch ein, wie die Katastrophe schon jetzt von Hamas und Teilen der israelischen Regierung politisch missbraucht wird, um in Verhandlungen über eine Waffenruhe besser dazustehen.

Weitere Nachrichten: Tausende bei Begräbnis von Alexej Nawalny; Bezahlkarte für Geflüchtete soll kommen.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren:

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der Süddeutschen Zeitung zu den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot in Ihrer Lieblings-Podcast-App oder bei iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now. Eine Übersicht über all unsere Podcasts finden Sie unter www.sz.de/podcast und hier erfahren Sie, wie Sie unsere Podcasts hören können.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Zur SZ-Startseite

SZ-Podcast "Auf den Punkt - Die US-Wahl"
:Warum Nikki Haley nicht aufgibt

Die Republikanerin Nikki Haley hat eigentlich keine Chance mehr, Donald Trump die Präsidentschaftskandidatur noch streitig zu machen. Wieso bleibt sie trotzdem im Rennen?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: