bedeckt München 23°

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Björn Höcke und der Flügelkampf in der AfD

Die Alternative für Deutschland ist heillos in einen Macht- und Richtungsstreit verstrickt. Wohin driftet die AfD?

Die Alternative für Deutschland ist heillos in einen "Flügel"-Kampf verstrickt. Der wird vor allem zwischen dem Thüringer AfD-Chef Björn Höcke, dem Wortführer des rechtsnationalen "Flügels"seiner Partei, und der lediglich konservativen Strömung der AfD ausgetragen.

Björn Höcke ist selbstverliebt, scheut aber oft die direkte Konfrontation, sagt Jens Schneider vom Hauptstadtbüro der SZ. Er glaube nicht, dass Höcke selbst im Herbst für den Vorstand der AfD antreten könnte, wie es manche seiner Anhänger und auch Gegner wollen. Allerdings würden die Grenzen zwischen ihm und den jetzigen Sprechern Jörg Meuthen, Alexander Gauland und Alice Weidelverschwimmen. Die oft bemühte "rote Linie" in Abgrenzung zum Rechsradikalismus und Rechtsextremismus würde es längst nicht mehr geben.

Weitere Meldungen: Wissenschaftlicher Beirat fordert Reformen für neue Klimapolitik; von der Leyen wirbt um Stimmen von Sozialdemokraten und Liberalen.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

AfD Harmonie im Flügel-Land

AfD

Harmonie im Flügel-Land

Die AfD eröffnet in Cottbus den Landtags-Wahlkampf im Osten und versucht, die parteiinterne Kritik an Rechtsaußen Björn Höcke herunterzuspielen.   Von Jens Schneider