Jens Stoltenberg:"Die wichtigste Aufgabe ist nun, die Ukraine als unabhängigen Staat zu erhalten"

Lesezeit: 6 min

Jens Stoltenberg: Jens Stoltenbergs Amtszeit bei der Nato sollte eigentlich in diesem Herbst enden, wurde aber wegen des russischen Überfalls auf die Ukraine verlängert.

Jens Stoltenbergs Amtszeit bei der Nato sollte eigentlich in diesem Herbst enden, wurde aber wegen des russischen Überfalls auf die Ukraine verlängert.

(Foto: Kenzo Tribouillard/AFP)

Wie unterstützt die Nato das Land im Krieg? Leistet Deutschland im Bündnis einen fairen Beitrag? Und was, wenn Trump als Präsident zurückkehrt? Generalsekretär Jens Stoltenberg im Interview.

Interview von Daniel Brössler und Hubert Wetzel, Berlin

Der Norweger Jens Stoltenberg, 63, ist seit 2014 Nato-Generalsekretär. Der Konflikt mit Russland hat seine gesamte Amtszeit geprägt. Im SZ-Interview mahnt er weitere Hilfe für die Ukraine und transatlantische Geschlossenheit an. Für Kanzler Olaf Scholz findet er lobende Worte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Morning in our home; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Wenn der einseitige Kinderwunsch die Beziehung bedroht
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Medizin
Ist doch nur psychisch
Zur SZ-Startseite