SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Bundeskanzlerin Merkel bei ihrer Neujahrsansprache

(Foto: dpa)

Was wichtig ist und wird.

Von Xaver Bitz

Was wichtig ist

Merkel wirbt für mehr Verantwortung und Solidarität. In ihrer Neujahrsansprache äußert die Kanzlerin Verständnis für den Unmut vieler Menschen über die langwierige Regierungsbildung und die Streitereien in der Bundesregierung. Zudem kündigt Merkel höhere Ausgaben für Verteidigung und Entwicklungshilfe an. Von Constanze von Bullion

Konjunkturprognose sieht mehr Jobs und mehr Wachstum im neuen Jahr. Die Unternehmensberatung Ernst & Young kündigt für 2019 in Deutschland ein Wachstum von 1,5 Prozent und ein Rekordjahr in der Beschäftigung an. Die größte Gefahr für die Wirtschaft sieht die Prognose in US-Präsident Trump. Von Marc Beise

Eisenbichler Zweiter bei Auftakt der Vierschanzentournee. Nur der Japaner Ryoyu Kobayashi springt in Oberstdorf noch ein wenig weiter als der Deutsche. Für die kommenden drei Springen sieht der Bundestrainer ebenfalls gute Chancen für Eisenbichler. Von Volker Kreisl

Was wichtig wird

Beisetzung von Amos Oz. Der Sarg des israelischen Schriftstellers soll im Kulturzentrum Zavta in Tel Aviv aufgebahrt werden, damit die Öffentlichkeit Abschied von dem weltbekannten Autoren nehmen kann. Mittags beginnt eine Trauerzeremonie. Die Beisetzung ist am Nachmittag in seinem Kibbutz Chulda geplant. Zum Nachruf von Lothar Müller

Viva wird nach 25 Jahren abgeschaltet. Träger Viacom hatte im Sommer angekündigt, den Kultsender der 90er zum Jahresende einstellen zu wollen. Schon seit Längerem hatte sich Viva einen Programmplatz mit dem Sender Comedy Central geteilt. Nun folgt das endgültige Aus.

Raumsonde erreicht weit entfernten Himmelskörper. Fast 12 Jahre nach ihrem Start von der Erde erreicht New Horizons am Neujahrtag "Ultima Thule" im Kuiper-Gürtel. Durch den Vorbeiflug an dem Objekt mit einem Durchmesser von 35 Kilometern erhoffen sich die Wissenschaftler neue Erkenntnisse über die Entstehung der bislang rund 2000 entdeckten Objekte am Rande des Sonnensystems. Von Christoph von Eichhorn

Frühstücksflocke

Das neue Silvester-Orakel. Dieses Jahr gilt es, Abschied zu nehmen vom klassischen Bleigießen. Seit Frühjahr dürfen die Sets wegen der EU-Chemikalien-Verordnung nicht mehr verkauft werden. Allerdings gibt es im Silvesterbedarf praktische und fast identisch aussehende Alternativen aus Wachs. Im Zuge dieser Veränderung ist es höchste Zeit, auch die klassischen Blei- bzw. Wachsgieß-Auflösungen zu überarbeiten. Wir erklären, was es heißt, wenn beim Figurengießen ein Einhorn, eine Avocado, oder gar eine Donald-Trump-Frisur herauskommt. Von Till Raether