bedeckt München 16°

Ihr Forum:Ausnahmen beim Mindestlohn für Flüchtlinge - ja oder nein?

Arbeitsagentur stellt Programm für Flüchtlinge vor

"Damit würden Flüchtlinge gegen andere Arbeitnehmer ausgespielt und zu Lohndrückern gemacht", kritisierte SPD-Generalsekretärin Katarina Barley den Vorschlag der CDU, Flüchtlinge vom Mindestlohn teilweise auszunehmen.

(Foto: dpa)

Die CDU will Flüchtlinge nach Abschluss ihres Anerkennungsverfahrens als Langzeitarbeitslose behandeln, damit erhielten sie in den ersten sechs Monaten einer neuen Beschäftigung keinen Mindestlohn. Diesen Vorschlag lehnt die SPD ab.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.